Zum Inhalt springen

Header

Ein älterer Mann lächelt in die Kamera
Legende: REUTERS / ERIC THAYER
Inhalt

«Arthur» aus «King of Queens» Schauspieler Jerry Stiller gestorben

Jerry Stiller kannte man aus «King of Queens» oder «Seinfeld». Nun ist der Komiker im Alter von 92 Jahren gestorben.

Nach seinem Dienst im Zweiten Weltkrieg erwarb Stiller einen Abschluss in Theaterwissenschaften an der Universität Syracuse und ging dann nach New York City, um seine Karriere zu starten.

Richtig bekannt wurde er erst in höherem Alter: Schon weit über 60 spielte er in der 1990er-Sitcom «Seinfeld» mit. Dort trat Stiller in die Rolle des hysterischen Frank Costanza, wofür er 1997 eine Emmy-Nominierung erhielt.

Mit über 70 Jahren spielte er die Rolle des überdrehten Vaters Arthur Spooner in der Sitcom «King of Queens». Zuvor hatte er in Serien wie «Love Boat», «Law and Order» mitgespielt.

Vater von Ben Stiller

Während er auf der Leinwand als verrückter Vater bekannt war, zogen Stiller und seine Frau Meara in ihrem Zuhause in der Upper West Side von Manhattan zwei Kinder gross: die Tochter Amy, die Schauspielerin wurde, und den Sohn Ben, der als Autor, Regisseur und Schauspieler in Filmen wie «Dodgeball», «There's Something About Mary» und «Meet the Parents» bekannt wurde.

Nun ist Jerry Stiller mit 92 Jahren gestorben, wie sein Sohn Ben auf Twitter bekannt gab.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.