Zum Inhalt springen

Neue Serie «Chicago Med»: Ein Notfall, ein Krankenhaus, eine Lösung

Chicago – in der Realität eine Stadt mit einem Kriminalitätsproblem. Im Fernsehen der Ort, an dem mittlerweile vier Topserien spielen. Neu auf SRF zwei: «Chicago Med».

Ärzte
Legende: Die dritte Serie aus dem «Chicago»-Serien-Universum. Universal

Darum geht es

Das Stadtkrankenhaus von Chicago bekommt eine neue Notaufnahme. Noch während der Bürgermeister die Rede hält, fangen plötzlich die Pager der Ärzte an, wie wild zu piepsen.

Eine U-Bahn ist von einer Brücke gestürzt. Jetzt können die Krankenhaus-Angestellten gleich mal ihre neue Station testen. Auch ihre Sozialkompetenz wird an diesem Tag auf die Probe gestellt.

Mit den Schwerverletzten auf den Tragen kommt auch ein neuer Arzt hereingerollt. Überengagiert übernimmt er gleich die Kontrolle am neuen Arbeitsplatz. Das kommt nicht bei allen Kollegen gut an.

Legende: Video Die ersten 90 Sekunden abspielen. Laufzeit 1:35 Minuten.
Vom 20.04.2017.

Der Sexappeal

Ein Notfall, ein Arzt, eine Lösung. Das ist Dr. Connor Rhodes. Der neue engagierte Traumatologe im Stadtspital von Chicago. Der junge Arzt, der auch mit Spanisch-Kenntnissen beeindrucken kann, bringt Stations-Schwestern ins Schwärmen und zieht neidische Blicke der männlichen Kollegen auf sich.

In «Chicago Med» stehen zwischenmenschlichen Beziehungen auf engstem Raum im Mittelpunkt. Und nebenbei lernt der Zuschauer in jeder Folge Fachbegriffe aus der Medizinwelt kennen und kann Operationen detailgenau mitverfolgen.

Legende: Video Der Geruch der Serie abspielen. Laufzeit 1:57 Minuten.
Vom 20.04.2017.

Was man wissen sollte

Nicht viele können von sich behaupten, ihren Arbeitsalltag als fiktive Serie im Fernsehen anschauen zu können. Die Staatsdiener der Millionen-Metropole Chicago schon. Angefangen hat alles 2012 mit «Chicago Fire», einer Serie über mutige Feuerwehrfrauen- und Männer. Das kam so gut an, dass man 2014 mit den täglichen Abenteuern von Polizistinnen und Polizisten in «Chicago P.D.» nachlegte. Ein Jahr später kamen die Ärzte aus «Chicago Med» hinzu und ab diesem Jahr können sich auch Juristen über eine eigene Serie freuen. Diese heisst natürlich «Chicago Justice».

Legende: Video Hintergrund abspielen. Laufzeit 1:02 Minuten.
Vom 20.04.2017.

Wem die Serie gefallen könnte

«Chicago Med» ist für Leute, die...

  • ...die anderen Serien aus der «Chicago»-Franchise mögen.
  • ...in einem Krankenhaus arbeiten und von ihrem Beruf nicht genug kriegen.
  • ...Medizin studieren und die Fachbegriffe nicht nur aus den Büchern auswendig lernen wollen.
  • ...heimliche Fans von Splatter-Filmen sind und auch ohne Horror viel Blut sehen möchten.
  • ...in den 1990ern die Krankenhaus-Serie «Chicago Hope» und «Emergency Room» gemocht haben.
Legende: Video Oliver Platt abspielen. Laufzeit 1:00 Minuten.
Vom 20.04.2017.

Sendung: SRF zwei, Chicago Med, 8.5.2017, 21:00 Uhr.

Wann und wo?

«Chicago Med» läuft montags um 21 Uhr auf SRF zwei. Zum Serienstart am 8.5. sind gleich zwei Folgen am Stück zu sehen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ely berger (vögeliwou)
    Wir hier in der Schweiz sagen Spital. Ospedale, hospital, hopital. Die Autorin, dem Namen nach eine Deutsche, braucht nun den deutschen Ausdruck, der schlimmste aller möglichen, der einem noch bekräftigt, krank zu sein, nämlich Krankenhaus. Hospital bzw. Spital (v. lateinisch hospitalis‚ gastfreundlich, ‚zum Gastwirt gehörend', dies abgeleitet von hospes, ‚Gastfreund, Gastwirt; Gast') ist international und aufmunternd. ...Wer kein Rückgrat hat, auch in seiner Sprache, der geht einfach unter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen