Film-Tipp des Tages: «Bad Company – Die Welt ist in guten Händen»

Ein hochrangiger CIA-Agent und ein angelernter Schmalspurganove sind die Köder für osteuropäische Terroristen, die ein explosives Waffengeschäft planen. Regisseur Joel Schumacher inszeniert Hannibal-Lecter-Darsteller Anthony Hopkins und Comedian Chris Rock als ungleiches Agentenpaar.

Zwei Männer in Anzug und Kravatte.

Bildlegende: Chris Rock als Jake Hayes, Anthony Hopkins als Oaks. SRF/Touchstone Pictures and Jerry Bruckheimer

Top-CIA-Agent Kevin Pope (Chris Rock) hat sich mit den verbrecherischen Machenschaften osteuropäischer Waffenschieber, die mit Atombomben handeln, vertraut gemacht. Nun gibt er sich als Mittelsmann für einen gefährlichen Deal aus und schiebt dafür seinen Vorgesetzten Gaylord Oakes (Anthony Hopkins) als Käufer vor. Doch bei der Übergabe werden die Terroristen misstrauisch und erschiessen Pope nach einer Verfolgungsjagd. Um den äusserst brutalen Bombenhändler Vas (Peter Stormare) in Sicherheit zu wiegen, will die CIA den Tod Popes vertuschen, indem sie dessen Zwillingsbruder (Chris Rock) anheuert.

Atemlose Jagd durch Prag

Dieser ist im Gegensatz zu seinem gebildeten und distinguierten Bruder jedoch vorlaut, verschlagen und hat eine unüberhörbare Vorliebe für Hip-Hop. In einem Schnellkurs wird der Neuling nach anfänglichen Widerständen zum Agenten ausgebildet und auf die Terroristen samt Atombombe angesetzt. Doch dann stellen sich ihm zwei Schwierigkeiten in den Weg: Für die Bombe gibt es noch einen zweiten Käufer (Matthew Marsh), und dieser schreckt auch nicht davor zurück, Jakes Freundin Julie (Kerry Washington) zu kidnappen. Eine atemlose Jagd quer durch das malerische Prag beginnt.

Das ungleiche Paar in diesem atemberaubenden Action-Thriller wird verkörpert von Hannibal-Lecter-Darsteller Anthony Hopkins und dem schwarzen Stand-up-Comedian Chris Rock. Während ersterer bereits auf eine beachtliche Bühnen- und Filmkarriere mit zahlreichen Auszeichnungen zurückblicken kann (zum Beispiel einen Oscar für die Hauptrolle in «The Silence of the Lambs»), war Rock bisher in den «Madagascar»-Filmen und in «Bee Movie» zu hören. In der Bubenkomödie «Grown Ups 2» sah man ihn zuletzt in den Schweizer Kinos. Damit es in «Bad Company» mit Schnellsprecher Rock nicht zu komödiantisch wurde, dafür sorgte Produzent Jerry Bruckheimer, Spezialist für Hollywood-Blockbuster («Pirates of the Caribbean»).

Sendeplatz

Samstag um 22:10 Uhr auf SRF zwei