Film-Tipp des Tages: «Bodyguard»

Leibwächter Frank Farmer ist der Beste seines Fachs. Als er jedoch die erfolgreiche Sängerin Rachel Marron beschützen soll, wird er vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Und dann verstösst er gegen das oberste Gebot jedes Leibwächters: Er verliebt sich in seine Auftraggeberin.

Ein Mann und eine Frau kurz vor dem Kuss.

Bildlegende: Kevin Costner und Whitney Houston als Liebespaar. Allstar/Cinetext/Warner Bros

Frank Farmer (Kevin Costner) war Leibwächter von Jimmy Carter und Ronald Reagan. Seit den Schüssen auf Reagan hat er sich aus dem Staatsdienst zurückgezogen und nimmt nur noch Privataufträge an. Als er von einem Vertrauten der erfolgreichen Sängerin Rachel Marron (Whitney Houston) für gutes Geld angeworben wird, ist er zuerst mehr als skeptisch.

Er weiss, wie schwer solche Berühmtheiten zu beschützen sind. Als er sich bei Rachel vorstellt, wird er äusserst kühl empfangen. Der Star ist wenig begeistert von der Idee, einen neuen Aufpasser am Hals zu haben. Niemand aus ihrer Umgebung hat ihr gesagt, dass sie bereits mehrere Drohbriefe erhalten hat.

Der sichere Ort erweist sich als Falls

Frank beginnt Rachels Villa in eine Festung zu verwandeln. Sie zeigt sich wenig kooperativ – erst als Frank sie bei einem Auftritt vor ihren aggressiven Fans rettet, fasst sie Vertrauen zu ihm. Und allmählich beginnt sie sich für den Mann hinter dem Leibwächter zu interessieren.

Nach einer ersten gemeinsamen Nacht besteht Frank jedoch darauf, Beruf und Privatleben strikt zu trennen und ihr Verhältnis zu beenden. In ihrem Stolz verletzt behandelt Rachel ihn von oben herab und beachtet seine Warnungen kaum mehr. Als ihr jedoch ein neuer Drohbrief eines Fans in die Hände fällt, erkennt sie endlich die reale Gefahr, in der sie schwebt. Frank stellt ihr daraufhin ein Ultimatum: Sie muss ihre weiteren Konzerte absagen und mit ihrem Sohn und ihrer Schwester zu Franks Vater in die Berge fahren. Doch der scheinbar sichere Ort erweist sich als Falle.

Perfekt durchgestylt

«Bodyguard» ist ein perfekt durchgestylter Thriller. Mit den beiden Hauptfiguren prallen zwei Gegensätze aufeinander, die den Reiz des Films ausmachen: Die zickige Rachel, die in der oberflächlichen Scheinwelt des Showbiz lebt, lernt durch den integren Frank, der bereit ist, sein Leben für seine Klienten zu opfern, die wahren Werte des Lebens kennen.

Kevin Costner gibt den lakonischen Frank mit Überzeugung, und Whitney Houston ist als Rachel Marron in ihrer ersten Filmrolle zu sehen. Sie beweist dabei einige Präsenz, und mit den Gesangsauftritten im Film, bei denen sie unter anderem ihren Hit «I Will Always Love You» zum Besten gibt, bringt sie Fanherzen zum Schmelzen.

Bei der Kritik fiel der Film wegen seiner offensichtlich kommerziellen Ausrichtung und der konstruierten Story – von Starregisseur Lawrence Kasdan («Body Heat») geschrieben – durch. Doch trotz dieser Mängel hat es der britische Regisseur Mick Jackson verstanden, Romanze und Thriller zu verbinden, und der Film wurde zum Grosserfolg.

Sendeplatz

Dienstag um 23:50 Uhr auf SRF zwei