Zum Inhalt springen
Inhalt

Film & Serien Film-Tipp des Tages: Bruce Allmächtig

Weil ein mittelmässiger Fernsehreporter ständig auf den Allmächtigen schimpft, übergibt ihm dieser für eine Woche seine Kräfte. Bruce darf im wahrsten Sinn des Wortes Gott spielen. An der gescheiterten Beziehung mit Grace muss er erkennen, dass es für manche Probleme keine göttliche Lösung gibt.

Mann und Frau staunen
Legende: Jim Carrey als Bruce Nolan, Jennifer Aniston als Grace Connelly (Copyright SRF/Universal Pictures)

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt Gott zu spielen? Genau diese Chance erhält Fernsehreporter Bruce Nolan (Jim Carrey), weil er so penetrant den himmlischen Vater (Morgan Freeman) für sein mittelmässiges Dasein verantwortlich macht. Er schreit dies buchstäblich so lange zum Himmel, bis dem weiss gekleideten Herrn der Geduldsfaden reisst.

Bruce, eigentlich vom Schicksal alles andere als gebeutelt, wäre nicht nur gern der Nachrichtensprecher Nummer 1 auf seinem Sender, sondern sähe seine Freundin Grace (Jennifer Aniston) oben herum auch gerne etwas voluminöser ausgestattet. Das sind zwei leichte Aufgaben, wenn man allmächtig ist, obschon Gott Bruce eigentlich seine Fähigkeiten eine Woche lang zur Verfügung gestellt hat, damit dieser den aufreibenden 24-Stunden-Job besser macht.

Zu sehr juckt es den Egoisten Bruce jedoch, sich an seinem Reporterkollegen (Steve Carell) zu rächen, Röcke hochfliegen zu lassen oder den Mond für seine Freundin etwas näher heranzuholen. Diese ist zwar beeindruckt, doch die Beziehung geht in die Brüche. Es zeigt sich, dass es auch für Superkräfte Grenzen gibt: Man kann damit niemandem die Liebe aufzwingen. Das Gegenüber muss von sich aus Zuneigung verspüren – eine schwierige Aufgabe für Bruce, möchte er doch Grace zurückgewinnen.

Sendeplatz

Dienstag um 20.00 Uhr auf SRF zwei.