Film-Tipp des Tages: Die Brücke am Kwai

Britische Soldaten und Offiziere müssen in der Hitze des burmesischen Dschungels eine Brücke für Japans Armee bauen. «Die Brücke am Kwai» ist ein mehrfach Oscar-gekrönter Kriegsfilmklassiker von David Lean mit Alec Guinness und William Holden.

Zwei Männer am Meer.

Bildlegende: Kriegshelden: Jack Hawkins als Major Warden, William Holden als Major Shears. SRF/1957 - Columbia Pictures

In einem japanischen Gefangenenlager während des Zweiten Weltkriegs ist die Genfer Konvention bloss ein Stück Papier. Lagerkommandant Saito (Sessue Hayakawa) hat einen klaren Auftrag erhalten: Er muss eine strategisch wichtige Brücke über den Fluss Kwai bauen. Unter der Leitung japanischer Ingenieure schuften britische Kriegsgefangene, aber der Bau kommt zu langsam voran.

Saito will deshalb seine neuen Gefangenen, ein britisches Offiziersregiment unter der Führung von Oberst Nicholson (Alec Guiness), zur Fronarbeit verknurren. Unter Berufung auf die Genfer Konvention weigert sich Nicholson und landet dafür in Einzelhaft. Seine Mannschaft brütet unter Wellblechdächern in der burmesischen Sonne. Beharrlich verweigert Nicholson die Arbeit, während Saito immer deutlicher erkennt, dass er ohne die Hilfe der Briten nicht rechtzeitig fertig wird. Er fürchtet den Zorn seiner Vorgesetzten.

Kriegsintrigen

Nicholson nützt die Zwangslage des Japaners aus. Er schlägt ihm vor, dass seine Leute die Leitung der Arbeiten übernehmen und für die rechtzeitige Vollendung des Baus bürgen würden. Saito schlägt ein. Nicholson verbeisst sich nun in das Brückenprojekt und will mit dessen perfekter Ausführung beweisen, dass die Briten den Japanern überlegen sind. Inzwischen planen jedoch die Alliierten bereits die Zerstörung der Brücke. Bei dieser gefährlichen Aktion kommt dem US-Amerikaner Shears (William Holden) eine besonders wichtige Rolle zu: Er muss die Sprengladungen in der Nacht anbringen.

Meisterwerk der Filmgeschichte

David Leans Meisterwerk «Die Brücke am Kwai», ein bewegendes Drama über den Wahnsinn des Krieges, wurde mit sieben Oscars ausgezeichnet, darunter in den wichtigsten Kategorien Bester Film und Beste Regie. Für seine Darstellung des Obersts Nicholson errang Alec Guinness die begehrte Statue. Guinness zählte zur grossen britischen Schauspielergeneration, der auch John Gielgud und Lawrence Olivier angehörten.

Den Kontrapunkt zu Guinness' stolz-steifer Darbietung bot William Holden, Star von «Sunset Boulevard» und «The Wild Bunch», als amerikanischer Draufgänger Major Shears. Regielegende David Lean stand auch bei Meilensteinen wie «Lawrence of Arabia», «Doctor Zhivago» und «A Passage to India» hinter der Kamera.

SRF zeigt die restaurierte Fassung von «Die Brücke am Kwai» in Zweikanalton auf Deutsch und Englisch.

Sendeplatz

Freitagnacht um 00:15 Uhr auf SRF 1.