Zum Inhalt springen

Film & Serien Film-Tipp des Tages: «Die Tür»

Regisseur Anno Saul hat für die Hauptrolle in diesem ungewöhnlichen deutschen Film den Dänen Mads Mikkelsen gewonnen, der nicht nur durch schräge dänische Arthouse-Komödien wie «Adams Äpfel» bekannt geworden ist, sondern vor allem durch seine Rolle als Bösewicht in «Casino Royale».

David Andernach (Mads Mikkelsen) rettet seine Tochter Leonie (Valeria Eisenbart) aus dem Wasser.
Legende: David Andernach (Mads Mikkelsen) rettet seine Tochter Leonie (Valeria Eisenbart). SRF/Telepool München
Mads Mikkelsen als David Andernach.
Legende: Ein Mann begräbt sich selbst: Mads Mikkelsen als David Andernach. SRF/Telepool München

Der erfolgreiche Kunstmaler David Andernach (Mads Mikkelsen) hat sich von seiner Frau Maja (Jessica Schwarz) entfremdet und hat eine Affäre mit der punkigen Nachbarin (Heike Makatsch). Eines Nachmittags trifft er sich wieder einmal mit ihr, während seine siebenjährige Tochter Leonie (Valerie Eisenbart) zu Hause unbeaufsichtigt bleibt und im Pool ertrinkt.
 
 Fünf Jahre später ist David ein gebrochener Mann, der alles verloren hat. Sein Freund Max (Tim Seyfi) rettet ihn vor einem Selbstmordversuch. In derselben winterlichen Nacht führt ihn aber ein blauer Schmetterling zu einer geheimnisvollen Tür: Dahinter ist Sommer, und David findet sich Minuten vor dem tragischen Unglück wieder. Nun hat er die Chance, alles wiedergutzumachen - doch dann taucht plötzlich der jüngere David auf. Im Gerangel bringt der ältere den jüngeren um und verbuddelt ihn notdürftig im Garten.

Über die Produktion

Die Zeit zurückzudrehen und einen schlimmen Fehler wiedergutzumachen, das würden sich wohl viele Menschen wünschen. In dem auf Akif Pirinçcis Roman «Die Damalstür» basierenden Thriller «Die Tür» kriegt der Künstler David Andernach diese Chance. Doch die Zeitreise in die Vergangenheit wird bald zum Horrortrip, denn David ist nicht der Einzige, der den Sprung wagt.

 «Kebab Connection»-Regisseur Anno Saul hat für die Hauptrolle in diesem ungewöhnlichen deutschen Film den Dänen Mads Mikkelsen gewonnen, der nicht nur durch schräge dänische Arthouse-Komödien wie «Adams Äpfel» international bekannt geworden ist, sondern vor allem auch durch seine Rolle als Bösewicht im James-Bond-Abenteuer «Casino Royale». In «Die Tür» soll Mikkelsen den Grossteil seiner Dialoge auf Deutsch gesprochen haben, damit sie später lippensynchron nachgesprochen werden konnten. Neben Jessica Schwarz als Ehefrau, ist auch Heike Makatsch zu sehen in markigen Kurzauftritten als punkige Nachbarin.

Sendeplatz

Donnerstag, 6.12. um 23:15 Uhr auf SF zwei