Film-Tipp des Tages: «Duell der Magier»

Nicolas Cage als Magiergrossmeister, Jay Baruchel als Zauberlehrling, Monica Bellucci und Alfred Molina als böser Horvath verwandeln das moderne New York in eine magische Zone voller Wunder und spektakulärer Knalleffekte. SRF zwei zeigt «Duell der Magier» exklusiv in Zweikanalton.

Zwei Männer stehen nachts in einem menschengefüllten chinesischen Stadtteil.

Bildlegende: Ein ungleiches Team: Nicolas Cage als Balthazar, Jay Baruchel als Dave Stutler SRF/Disney Enterprises, Inc./Jerry Bruckheimer Inc.

Im finsteren Mittelalter herrscht Krieg zwischen den Magiern. Auf der einen Seite steht Merlin, auf der anderen seine Widersacherin Morgana. Nach Merlins Tod opfert sich seine Schülerin Veronica (Monica Bellucci), nimmt die Seele Morganas in sich auf und lässt sich mit ihr in den sogenannten Seelengral einschliessen.

1000 Jahre später trifft der introvertierte New Yorker David Stutler (Jay Baruchel) bei einem Schulausflug auf den Grossmagier Balthazar Blake (Nicolas Cage). Als einer der überlebenden Lehrlinge Merlins befindet sich Blake seit 1000 Jahren auf der Suche nach dem Nachfolger seines Lehrers. Mit dessen Hilfe will er seine grosse Liebe Veronica befreien und anschliessend Morgana töten.

Folgenreiches Wiedersehen

Blake nimmt Dave zu sich nach Hause, wo dieser durch eine Unachtsamkeit Blakes Erzfeind Maxim Horvath (Alfred Molina) aus dem Seelengral entkommen lässt. Nur mit grösster Mühe kann Blake Horvath beim Versuch stippen, auch Morgana zu befreien - mit dem Resultat, dass die beiden Magier nun für zehn Jahre in einem anderen magischen Gefäss eingeschlossen sind.

Zehn Jahre später ist Dave Physikstudent. Bei einem Vortrag entdeckt er seine grosse Jugendliebe Rebecca (Teresa Palmer) wieder und macht sich daran, die schöne Frau für sich zu gewinnen. Doch gleichzeitig haben auch die inzwischen wieder befreiten Blake und Horvath Dave wiedergefunden. Blake macht den unwilligen Dave zum Zauberlehrling, um ihn auf den finalen Kampf gegen den immer stärker werdenden Horvath vorzubereiten.

Sendeplatz

Samstag um 21:40 Uhr auf SRF zwei.