Film-Tipp des Tages: «Glück auf Umwegen»

Eigentlich wünscht sich Julien nichts so sehr wie eine Frau an seiner Seite. Doch der Paartherapeut schlägt alle Frauen in die Flucht, weil er ihnen unsägliches Pech bringt. Da verleibt er sich Hals über Kopf in die Designerin Johanna. Wie kann er sie vor dem Unglück beschützen, das er auslöst?

Virginie Efira als Johanna Sorini, François-Xavier Demaison als Julien Monnier.

Bildlegende: Wie entkommen sie dem Pech? Virginie Efira als Johanna Sorini, François-Xavier Demaison als Julien Monnier. SRF / Telepool München

Auf einer Hochzeit lernt Julien (François-Xavier Demaison) Johanna (Virginie Efira) kennen. Obwohl sie ihn interessiert, lässt er sie ziehen, ohne nach ihrer Telefonnummer zu fragen, denn etwas hat er in seiner Laufbahn als Liebhaber gelernt: Er bringt den Frauen mindestens so viel Pech wie die sprichwörtliche schwarze Katze.

Trotzdem kommt es zum Wiedersehen zwischen Julien und Johanna, wenn auch auf ungewöhnliche Art und Weise: Sie taucht mit ihrem Ehemann in Juliens Praxis auf. Julien ist nämlich Paartherapeut. Er gilt als Meister seines Fachs und hat auch schon in einer Schnelltherapie ein Brautpaar auf den richtigen Weg gebracht.

Sichtlich voreingenommen ist er der Meinung, dass Johanna und ihr Mann überhaupt nicht zusammen passen. Die erste Therapiesitzung endet denn auch nicht mit der Versöhnung der Eheleute, sondern mit einem Date zwischen Julien und Johanna. Nach einem One-Night-Stand schlägt sie vor, Freunde zu sein. Julien nimmt das zu Kenntnis, hegt aber bereits stärkere Gefühle für seine neue Bekanntschaft. Und da wird er auch schon skeptisch, denn Johanna erzählt ihm von einer plötzlichen Pechsträhne. Ist er daran schuld?

SRF zwei zeigt den Film als Free-TV-Premiere exklusiv in Zweikanalton deutsch/französisch.

Sendeplatz

Dienstagabend um 20:00 auf SRF zwei.