Film-Tipp des Tages: How About Love

Ein erfolgreicher und idealistischer Herzchirurg besucht ein Flüchtlingslager mitten im thailändisch-burmesischen Dschungel und bleibt hängen. Ein Jahr will er dort bleiben und ärztliche Notversorgung leisten. Als er sich in einen Flüchtlingsfrau verliebt, setzt er seine gesamte Existenz aufs Spiel.

Ein Mann pflegt einen asiatischen Bub in einem Krankenhaus.

Bildlegende: Kümmern sich um den Patienten: Andrea Pfaehler als Lena (vorne l.), Adrian Furrer als Fritz (vorne M.), Teerawat Tord... SRF/TRILUNA FILM AG

Der Herzchirurg Fritz Reinhart hat eigentlich ein perfektes Leben: Eine schöne Frau, drei aufgeweckte Kinder und einen Job mit hohem Ansehen, der ihn aber aufzufressen droht. So lässt er sich gerne von Frau Lena zu Thailand-Ferien überreden. Nach einigen Tagen Ausspannen besuchen sie Fritz' Studienfreund Bruno Mäder, der in einem Flüchtlingslager an der thailändisch-burmesischen Grenze ärztliche Notversorgung leistet.

Aus der Stippvisite wird für Fritz ein Daueraufenthalt, als nach einer Offensive der burmesischen Armee hunderte Flüchtlinge ins Lager strömen und Nothilfe gefordert ist. Und so kehrt Frau Lena zurück in die Schweiz zu den Kindern und Fritz erklärt sich bereit einige Monate in der Lagerklinik zu arbeiten.
Dabei geht Fritz Reinhart zunehmend auf Konfrontationskurs mit seinem abgeklärten Kollegen Bruno. Der Zyniker ist genervt über den Idealismus von Fritz, hält es für naiv, dass dieser glaubt, mit seinem Engagement effektiv einen Unterschied bewirken zu können.

Liebe gibt dem Leben Sinn

Ganz anders die Flüchtlingsfrau Say Paw: Sie findet Gefallen am Schweizer Arzt und er an ihr: Die zwei verlieben sich ineinander. Über Weihnachten reist Fritz nach Hause und gesteht Lena seine Liebe zu Say Paw. Lena verlangt von ihrem Mann, sich zu entscheiden. Fritz kehrt nach Thailand zurück, um sich im zweiten halben Jahr klar zu werden, was er wirklich will.
Zurück im Dschungel stellt ihn auch Say Paw vor eine Wahl. In einem geheimen Unterfangen will sie mit einer Handvoll weiterer Medics als «Rucksackärzte» auf eigene Faust ins krisengeschüttelten Burma eindringen, um den Vertriebenen Hilfe zu bringen. Say Paw bittet Fritz mitzukommen. Andernfalls will sie ohne ihn gehen. Doktor Fritz Reinhart muss sich entscheiden: Wählt er die sichere Variante und geht zurück zu seiner Familie oder folgt er seiner Liebsten in den Dschungel in eine neue, aufregende und gefährliche Zukunft?  

Über die Produktion

«How about love» ist ein Film über die Liebe. Ein Film über Zerrissenheit, über Ohnmacht und Sehnsucht, Schuld und Verantwortung. Ein Film mit einer brennenden Frage: Die Frage nach der Fähigkeit zu wirklicher Anteilnahme, nach der Fähigkeit zu Liebe.

Doch Regisseur Stephan Haupt erzählt nicht nur ein berührendes Drama um die Beziehung zwischen einem Schweizer Arzt und einer burmesischen Flüchtlingsfrau, sondern lenkt die Aufmerksamkeit auch auf einen vergessenen Konflikt. In Südostasien waren im vergangenen Jahrzehnt zeitweise zwei Millionen Burmesinnen und Burmesen auf der Flucht vor dem Militärregime. Hunderttausende von ihnen fanden Aufnahme in thailändischen Flüchtlingslagern. Die Geschichte um Say Paw und Fritz Reinhart mag zwar erfunden sein, ist aber von einem nur allzu realen Hintergrund inspiriert worden.