Film-Tipp des Tages: «In ihren Augen»

Ein pensionierter Justizbeamter recherchiert für einen Roman einen alten Fall, der für ihn ebenso zur Obsession wird wie seine Chefin. Süffiger argentinischer Enthüllungsthriller und Oscar-Gewinner.

Ein Mann und eine Frau schmusen.

Bildlegende: Liebenswürdiger Säufer. SRF/Camino Filmverleih

Benjamín Esposito (Ricardo Darín) ist vor kurzem von seinem Dienst am Gericht in den Ruhestand getreten. Diesen will er nutzen, um ein Buch zu schreiben über einen Fall, der nie aufgeklärt wurde und der Benjamín zeitlebens keine Ruhe liess.

Als Argentinien Mitte der 1970er-Jahre in den Würgegriff der Militärjunta geriet, fiel die junge Frau des Bankangestellten Morales einem Vergewaltiger und Mörder zum Opfer. Die merkwürdig schleppenden Ermittlungen der Behörden liessen den Täter entkommen und kosteten einen Unschuldigen das Leben.

Benjamín klopft bei seiner damaligen Chefin an, gleichzeitig eine alte Liebe, die durch sein zögerliches Verhalten unerfüllt blieb. Die attraktive Untersuchungsrichterin Irene Menéndez Hastings (Soledad Villamil) beobachtet das Bestreben Benjamíns, den Fall neu aufzurollen, mit Sorge.

Die Militärjunta im argentinischen Film

Die Schrecken der Militärdiktatur finden immer wieder Eingang ins argentinische Filmschaffen. Im 2010 mit dem Oscar für den Besten fremdsprachigen Film ausgezeichneten «El secreto de sus ojos» sind sie die Triebfeder für einen hervorragenden Enthüllungsthriller. Mit seiner Adaption des Romans «La pregunta de sus ojos» von 2005 ist dem Argentinier Juan José Campanella, der als Regisseur für US-Serien wie «Dr. House» und «Law & Order: New York» ein grosser Wurf gelungen.

Die Programmzeitschrift «Tele» sah sich beeindruckt von der fesselnden Dramaturgie, der vielschichtigen Story sowie der hervorragenden Besetzung, und auch die «Neue Zürcher Zeitung» lobte: «Schauspielerisch, erzähltechnisch wie visuell ein Glücksfall.»

Den Film trägt, natürlich, Argentiniens Weltexport Ricardo Darín, der im Filmprogramm von Schweizer Radio und Fernsehen auch schon in «Der Sohn der Braut» («El hijo de la novia») zu sehen war, für den ebenfalls Juan José Campanella verantwortlich zeichnete.

Sendeplatz

Montagnacht um 00:50 Uhr auf SRF 1.