Film-Tipp des Tages: «James Bond 007 jagt Dr. No»

Das erste Bond-Abenteuer mit Sean Connery und dem ebenso legendären Bond-Girl Ursula Andress. Die Bernerin, die am 19. März 2016 ihren 80. Geburtstag feiern kann, wurde als erstes Bond-Girl weltberühmt und in der Folge zu einer der international gefragtesten Schweizer Schauspielerinnen.

Ein Mann und eine Frau stehen an einem Sandstand.

Bildlegende: Sean Connery als Geheimagent 007 und Ursula Andress als Honey Ryder SRF/1962 Columbia Pictures Industries, Inc.

James Bond, Ihrer Majestät Geheimagent 007 (Sean Connery), soll auf Jamaika den mysteriösen Mord an einem Kollegen aufklären. Seine Sekretärin Miss Moneypenny (Lois Maxwell) lässt den Umschwärmten nur ungern ziehen, denn ihr schwant Böses. Tatsächlich gerät Bond - kaum auf der Karibikinsel angekommen - in lebensgefährliche Abenteuer.

In den Fängen der Bösewichte

Der geheimnisumwitterte Doktor No (Joseph Wiseman), der auf einer abgelegenen Insel haust, hat dabei seine schmutzige Hand im Spiel. Seine Terrororganisation Spectre plant einen Anschlag auf die US-Raketenbasen in Cape Canaveral, heute Cape Kennedy. Als Bond Doktor Nos Insel Crab Key einen heimlichen Besuch abstattet, trifft er am Strand auf die höchst attraktive Muscheltaucherin Honey Ryder (Ursula Andress). Beide werden bald von Doktor Nos Schergen überwältigt. Wer ausser Bond hätte jetzt noch eine Chance, aus dem Hauptquartier des Bösewichts zu entkommen?

Eine Bernerin verführt den 00-Agenten

Mit «Dr. No» begann 1962 der Siegeszug von James Bond, einer Figur, die auf den Agentenromanen von Ian Fleming basiert. Damals wählte man für die Rolle des britischen Superagenten den noch unbekannten schottischen Schauspieler Sean Connery aus. Connery, mittlerweile 85 Jahre alt und zum «Sir» geadelt, spielte den Geheimagenten mit charmanten Macker-Allüren und gilt noch immer für viele Fans als einzig richtiger Bond.

Als erstes Bond-Girl verpflichtete man 1962 die damals ebenfalls gänzlich unbekannte Bernerin Ursula Andress. Sie stieg in der Folge in Hollywood zur gefragten Darstellerin auf. So absolvierte sie während ihrer Karriere einige weitere denkwürdige Auftritte, bevor sie sich mit eher gewagten Einsätzen in die Niederungen des Trashfilms begab um schliesslich als Hollywood-Ikone in den verdienten Ruhestand treten zu können. Am 19. März 2016 kann Ursula Andress ihren 80. Geburtstag feiern.

Sendeplatz

Samstagnacht um 23:50 auf SRF zwei