Film-Tipp des Tages: «Land of the Dead»

Untote beherrschen die Welt. Die letzten Überlebenden haben sich hinter den Mauern einer zerstörten Stadt verschanzt. Dort unterdrücken die Reichen die Armen, Kämpfe sind an der Tagesordnung. Zudem entwickeln die Zombies immer mehr die Fähigkeit, die Verteidigungslinien der Lebenden zu überwinden.

Eine Frau und ein Mann blicken in dieselbe Richtung.

Bildlegende: Asia Argento als Slack, Simon Baker als Riley Denbo. SRF/Universal Studios

Nach der Zombie-Apokalypse bevölkern Untote die Erde. Rastlos ziehen sie auf der Suche nach Frischfleisch durch die Welt. Einige Überlebende haben sich in diesem lebensfeindlichen Ambiente eine Nische geschaffen und leben in einer Stadt hinter hohen Mauern. Dabei hat sich eine nur zu bekannte Gesellschaftsordnung herausgebildet: Eine Minderheit lebt in Saus und Braus in einem ehemaligen Luxusbüro- und Einkaufszentrum namens «Fiddlers Green», der Rest der Menschen vegetiert in den umliegenden Slums vor sich hin.

Allen gemeinsam ist das Interesse die Mauern, hinter welchen ein Meer von Zombies auf sie wartet, intakt zu halten. Eine ausgewählte Gruppe Slumbewohner wurde zudem mit der Aufgabe betraut, ausserhalb des geschützten Gebietes in längst aufgegebenen Städten Vorräte zu beschaffen. Dazu benützt sie den sogenannten Dead Reckoning, ein riesiges gepanzertes und waffenstarrendes Fahrzeug.

Intelligente Zombies bedrohen die Bastion

Einer der Lenker ist Cholo (John Leguizamo). Sein Ziel ist es, aus dem Klassensystem auszubrechen und sich einen Platz in Fiddlers Green zu ergattern. Als ihm der Aufstieg aber verwehrt wird, kapert er verbittert die Dead Reckoning und setzt damit Kaufman (Dennis Hopper), den skrupellosen Anführer der herrschenden Oberklasse, unter Druck. Kaufman soll fünf Millionen Dollar bereitstellen. Andernfalls wird Fiddlers Green mittels Raketenwerfer des Panzerwagens beschossen.

Kaufman wendet sich an Riley (Simon Baker), den Entwickler des Panzerfahrzeugs, und gibt ihm den Auftrag, die Kriegsmaschine wieder in die Gewalt der Herrschenden zu bringen. So zerfleischen sich die Lebenden bald gegenseitig und verpassen so eine Entwicklung die ausserhalb der Mauern stattfindet: Dort entwickeln die Zombies allmählich eine rudimentäre Intelligenz, die es ihnen bald ermöglichen wird die Barrieren zum abgeschotteten Bereichen zu durchbrechen.

Auch im 21. Jahrhundert beherrschen die Zombies die Leinwände - unermüdlich auf der Suche nach Frischfleisch. Der Welle schloss sich auch ihr «Erfinder» George A. Romero an und schickte die Untoten mit «Land of the Dead» ein weiteres Mal auf Reise durch Amerika. In den Reihen der Lebenden befindet sich mit Dennis Hopper, Asia Argento und Simon Baker ein illustres Grüppchen Hollywoodstars, die aber gegen die prächtigsten Exemplare der Zombie-Horde einen schweren Stand haben. SRF zwei zeigt das rasante Horror-Action-Paket exklusiv in Zweikanalton.

Sendplatz

Samstagnacht um 00:40 Uhr auf SRF zwei