Film-Tipp des Tages: Millennium 5 - Vergebung

Die schwer verletzte Lisbeth Salander steht unter Mordverdacht. Während Mikael alles daran setzt, ihre Unschuld zu beweisen, plant die geheime Sicherheitspolizei, sie endgültig aus dem Weg zu räumen.

Eine blonde Frau.

Bildlegende: Verteidigerin eines fast unlösbaren Falls. SRF/Yellow Bird

Lisbeth Salander (Nomi Rapace) liegt nach dem Kampf mit ihrem Vater Zala (Georgi Staykov) schwer verletzt im Spital. Auch er wurde eingeliefert und liegt nicht weit von ihr auf derselben Station - eine gefährliche Situation für Lisbeth, denn ihr Vater trachtet ihr immer noch nach dem Leben - und auch seine alten Freunde von der geheimen Sicherheitspolizei sind ihr auf der Fersen.

Doch dann wird Zala das erste Opfer der Gruppierung: Evert Gullberg (Hans Alfredson) erschiesst ihn und richtet sich dann selbst. Die restlichen Mitglieder schmieden derweil den perfiden Plan, Lisbeth durch gefälschte Gutachten erneut in die Psychiatrie einweisen zu können.

Lisbeth ist Hauptverdächtige

Für die Polizei ist Lisbeth immer noch die Hauptverdächtige in zwei Mordfällen. Sie soll nach ihrem Spitalaufenthalt ins Gefängnis überführt und vor Gericht gebracht werden. Mikael Blomkvist (Michael Nyqvist) gelingt es, ein Handy ins Spital einzuschmuggeln und so Kontakt mit Lisbeth zu halten. Er setzt alles daran, ihre Unschuld zu beweisen, und überredet seine Schwester, die Anwältin Annika Giannini (Annika Hallin), Lisbeths Verteidigung zu übernehmen.

Das ist kein leichter Job für Annika, denn Lisbeth schweigt. Auch Sonja Modig (Tanja Lorentzon) ist mittlerweile von Lisbeths Unschuld überzeugt und hilft Mikael inoffiziell bei seinen Recherchen, ebenso wie Erika (Lena Endre) und die gesamte «Millennium»-Redaktion. Mikaels Plan ist es, kurz vor dem Prozess gegen Lisbeth mit einem Sonderheft zu erscheinen, das Lisbeths Unschuld beweisen und sie komplett rehabilitieren soll.

Verschwörung

Die Gruppenmitglieder der Sicherheitspolizei bleiben derweil aktiv: Sie deponieren in Mikaels Wohnung Drogen und zeigen ihn anonym bei der Polizei an. Doch Mikael durchschaut den Plan und trägt unbeirrt weiteres Entlastungsmaterial zusammen. Lisbeth liegt immer noch im Spital und beginnt gerade mit ersten Gehversuchen, als sie in das Gesicht ihres ehemaligen Peinigers Teleborian (Anders Ahlbom) blickt.

Sendeplatz

Samstag um 22:50 Uhr auf SRF 1.