Film-Tipp des Tages: «München»

Als Reaktion auf das Attentat auf israelische Sportler an den Olympischen Spielen im September 1972 in München durch die palästinensische Terrorgruppe Schwarzer September beschliesst die israelische Regierungschefin, eine Gruppe von Männern auf die elf mutmasslichen Hintermänner der Tat anzusetzen.

Vier Männer und eine Frau sitzen an einem Tisch.

Bildlegende: Lagebesprechung beim Mossad: Lynn Cohen als Golda Meir (r.) SRF/DreamWorks

Während der Olympischen Spiele 1972 in München werden elf israelische Sportler von palästinensischen Terroristen als Geiseln genommen. Die Aktion der Terrorgruppe Schwarzer September endet für Opfer und die meisten Täter tödlich. Jene drei Attentäter, die den Vorfall überleben, werden kurz darauf freigepresst.

Israels Ministerpräsidentin Golda Meir (Lynn Cohen) beauftragt den Mossad-Agenten Avner Kauffman (Eric Bana), ein Team zu führen, das die Drahtzieher des Attentats ausfindig macht und liquidiert. Zu Avners Kumpanen gehören der Hardliner Steve (Daniel Craig), der linkische Bombenbastler Robert (Mathieu Kassovitz), Carl (Ciaran Hinds) und Hans (Hanns Zischler). Avner hat bald Kontakte zu einem französischen Mittelsmann, welcher der Gruppe wichtige Informationen zu ihren Zielen verschafft.

Kampf um die Heimat

Die fünf Männer erledigen ihren Auftrag effizient und ohne grössere Bedenken. Erst bei einem Zusammentreffen mit palästinensischen Terroristen gerät der Patriot Avner in einen Konflikt, der ihn nicht mehr loslassen wird. Er muss erkennen, dass die Palästinenser letztendlich für das Gleiche kämpfen wie er: eine Heimat. Da fällt ein Mitglied seiner Gruppe nach dem anderen Racheaktionen zum Opfer, und Avner wird in Sorge um seine Familie mehr und mehr paranoid.

Obwohl Steven Spielbergs Film den Titel «München» trägt, geht es in ihm nicht eigentlich um die Vorfälle, die sich während der Olympischen Spiele 1972 in München zutrugen. Vielmehr interessiert den Altmeister des Hollywoodkinos, was in der Folge geschah. Das Drama beruht auf dem Roman «Vengeance» (1984) des kanadischen Journalisten George Jonas. Eric Roth, der unter anderem für «The Curious Case of Benjamin Button» für die Leinwand bearbeitete, und Tony Kushner, der Autor von «Angels in America», schrieben das Drehbuch.

Die Hauptrolle des zweifelnden Mossad-Agenten Avner spielt Eric Bana, bekannt aus «Star Trek» und «Troy», in den Nebenrollen sind der französische Regisseur Mathieu Kassovitz («La Haine») und Daniel Craig, der als fünfter James Bond Furore machte, sowie der deutsche Schauspieler und Sprecher Hanns Zischler zu sehen. Spielbergs «Munich» wurde 2006 für fünf Oscars nominiert und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Sendeplatz

Mittwochnacht um 23:55 Uhr auf SRF zwei