Film-Tipp des Tages: «Nur ein Sommer»

Die gelernte Melkerin Eva aus Ostdeutschland findet eine Arbeitsstelle im Berner Oberland. Einen Sommer lang muss die patente Frau mit dem ruppigen Senn Daniel auf einer Alp ausharren. Sie lässt sich nicht unterkriegen und gewinnt sogar die Sympathie des Schweizers.

Eine Frau und ein Mann mit Heugabeln in der Hand.

Bildlegende: Anna Loos als Eva, Stefan Gubser als Schweizer Bergbauer. SRF

Eva (Anna Loos), die 35-jährige Mutter eines fast volljährigen Sohnes, hat keine Wahl. Gute Jobs sind im brandenburgischen Eberswalde rar. Das einzige Angebot kommt aus der Schweiz: drei Monate als Melkerin auf einer Berner Alp. Kurzentschlossen macht sich Eva auf den Weg ins Land des Alpenglühens, um Senn Daniel (Stefan Gubser) bei der Versorgung seiner 40 Milchkühe zur Hand zu gehen.

Reichlich skeptisch steht der ruppige Käser der deutschen Hilfskraft gegenüber. Doch diese weiss alle Bedenken zu zerstreuen - durch harte Arbeit und grosses Interesse an der hohen Kunst des Käsens. Aus Eva und Daniel wird ein eingespieltes Team, das sich auch menschlich immer näher kommt - bis eines Tages Marco (Steve Wrzesniowski), Evas Freund, unerwartet vor der Alphütte steht. Er ist wenig begeistert von der Veränderung, die er bei Eva spürt. Auch Daniel reagiert eifersüchtig.

Eva steht plötzlich zwischen zwei Männern, obwohl sie eigentlich gar keinen will. Am Ende der Saison trifft Eva eine Entscheidung fürs Leben, die alle überrascht.

Autorin und Regisseurin Tamara Staudt hat selbst zwei Jahre auf einer Alp gearbeitet. In der schweizerisch-deutschen Koproduktion spielen Anna Loos und Stefan Gubser die Hauptrollen.

Sendeplatz

Mittwochnacht um 23:40 Uhr auf SRF 1

Sendung zu diesem Artikel