Film-Tipp des Tages: «Porco Rosso»

Der italienische Kampfflieger Marco Paggot war, bevor er zum Mischwesen aus Mensch und Schwein wurde, ein bekannter Kampfpilot. Heute verdient er sein Geld als Kopfgeldjäger von Luftpiraten. Auf dem Flug nach Mailand wird er vom US-Piloten Curtis abgeschossen. Er überlebt und sinnt nach Rache.

Ein Pilot in Schweinegestalt bekommt ein Küsschen von einer Frau.

Bildlegende: Das fliegende Schwein mit seiner Schülerin. SRF/Wild Bunch Germany

Die Geschichte spielt gegen Ende der 1920er-Jahre. Marco Paggot war im Ersten Weltkrieg ein legendärer Kampfpilot und Kriegsheld - doch als er das Militär verliess, verwandelte er sich auf geheimnisvolle Weise in ein Schwein. Porco Rosso, wie er seitdem genannt wird, lebt allein auf einer italienischen Adriainsel.

Als Kopfgeldjäger macht der Veteran Jagd auf fliegende Piraten, die Schiffe ausrauben. In der übrigen Zeit geniesst Porco das Leben, döst am Strand oder trifft sich mit der schönen Witwe Gina. Doch die Zeiten ändern sich: Auf dem Festland ergreifen die Faschisten die Macht, und eine Vorahnung von Unruhe und Krieg liegt in der Luft.

Romanze in luftiger Höhe

Auf einem Flug nach Mailand, wo Porco seine Maschine überholen lassen will, wird er vom berühmten US-Piloten Donald Curtis abgeschossen. Er überlebt und schafft es zu einem befreundeten Ingenieur, der das Flugzeug wieder instand setzt. Weniger begeistert ist Porco davon, dass sein Freund die Arbeit an seinem Flugzeug seiner Enkelin Fiona überlässt.

Doch als sich die junge Frau als wahres Talent entpuppt, beschliesst Porco, sie als Mechanikerin mitzunehmen. Während des Fluges und auf seine Insel kommen sich die beiden näher, wobei ihr Porco Episoden aus seiner Vergangenheit erzählt. In einer Hauptrolle ist hier die schöne Geliebte Gina zu sehen. Mit ihrer und Fionas Unterstützung stellt sich Porco schliesslich seinem Konkurrenten zu einem Duell. Ein verbissener Luftkampf beginnt, der das Leben der beiden Fliegerasse und des Publikums am Boden für immer verändern wird.

Die Erlebnisse eines Erstweltkrieg-Flugveteranen in Schweinegestalt im adriatischen Meer schildert Zeichentrickmagier Hayao Miyazaki («Mein Nachbar Totoro») als farbenprächtige Abenteuerfabel.

Sendeplatz

Donnerstagnacht um 00:15 auf SRF 1