Film-Tipp des Tages: Taxi Driver

Robert De Niro als Taxifahrer Travis Bickle macht es sich in Scorseses Klassiker zur Aufgabe, mit dem «menschlichen Dreck» in seiner Stadt aufzuräumen. Das Resultat ist ein schockierender Amoklauf.

Ein Mann mit Muskelshirt und Hut redet auf einen Mann mit Sonnenbrille und Hemd ein.

Bildlegende: Mächtiger Gegner. SRF/SONY PICTURES TELEVISION INTERNATIONAL

Travis Bickle (Robert De Niro), ehemaliger Marine-Infanterist, gehört zum Heer der Einsamen in New York. Weil er nicht schlafen kann, fährt er im Nachtdienst ein Taxi. Er durchkreuzt dabei die elendesten Viertel, lernt im Neonlicht-Inferno die Welt der Dirnen und Zuhälter, der Dealer, Junkies und Schläger kennen. Angewidert meint Travis, es müsste ein grosser Regen kommen, der allen Schmutz und Dreck der Welt wegspüle.

Einsamkeit

Seine zaghafte Annäherung an die Wahlkampfhelferin Betsy (Cybill Shepherd), die er als Fahrgast kennenlernt, endet für den unbeholfenen Travis in einem Fiasko. Seine Frustration und die abgestandene Welt der Pornokinos und Flüsterkneipen sowie die Allgegenwart des Terrors lassen den Taxifahrer zum Waffenfetischisten werden.

Selbstjustiz

Zufällig wird er Zeuge eines Überfalls auf einen Supermarkt und erschiesst den Räuber; bevor die Polizei kommt, flieht Travis unerkannt. Als Rächer von eigenen Gnaden will er nun für Gerechtigkeit sorgen. Sein halbherziges Attentat auf den Kandidaten Palantine, für den Betsy arbeitet, misslingt. Da beschliesst Travis, die Kinderprostituierte Iris (Jodie Foster), die er von fern vergöttert, aus ihrer elenden Dirnenexistenz zu erretten. Sein Kreuzzug führt zur blutigen Katastrophe.

Meisterwerk von Martin Scorsese

In beängstigenden Bildern beschwört Regiemeister Martin Scorsese die psychische Isolation in einer Weltstadt herauf, die zunehmend zur labyrinthischen Albtraum-Metropole degeneriert. Faszinierend verkörpert Robert De Niro, der am 17. August 2013 seinen 70. Geburtstag feiern kann, den Aussenseiter Travis, dessen labile Persönlichkeit in dieser Umgebung zerstörerische Züge annimmt und ihn schliesslich zum Amoklauf führt.

Sendeplatz

Freitagnacht um 00:15 Uhr auf SRF 1.