Film-Tipp des Tages: «The International»

Interpol-Agent Salinger ermittelt in einem höchst brisanten Fall: Es geht um dubiose Waffengeschäfte einer internationalen Grossbank, die nicht davor zurückschreckt, für Riesenprofite über Leichen zu gehen. Salinger zur Seite steht die New Yorker Staatsanwältin Eleanor Whitman.

Eine blonde Frau und ein dunkelhaariger Mann blicken verstört in dieselbe Richtung.

Bildlegende: Naomi Watts als Staatsanwältin Eleanor Whitman, Clive Owen als Interpol-Agent Louis Salinger. SRF/Columbia

Interpol-Agent Louis Salinger (Clive Owen) ist ein einsamer Kämpfer für die Gerechtigkeit, der sich geradezu obsessiv in seine Aufgaben verbeisst. Bei seinem neuesten Fall steht ihm die New Yorker Staatsanwältin Eleanor Whitman (Naomi Watts) zur Seite. Gemeinsam sollen sie die illegalen Machenschaften der IBBC Bank, eines der mächtigsten Geldinstitute der Welt, aufdecken; diese dealt mit Waffen und beteiligt sich aktiv an Terror und Umstürzen in afrikanischen Ländern. Bankenchef Jonas Skarssen (Ulrich Thomsen) agiert eiskalt. Als Berater zur Seite steht ihm der ehemalige Stasi-Offizier Wilhelm Wexler (Armin Mueller-Stahl).

Als ein italienischer Industrieller mit Politambitionen aussagen will, wird er vor den Augen von Salinger und Whitman ermordet. Die beiden heften sich an die Fersen des Auftragskillers. Bald schon befinden sie sich mitten in einer hoch riskanten Hetzjagd rund um den Globus, bei der sie durch ihre kompromisslose Hartnäckigkeit auch ihr eigenes Leben aufs SpieI setzen.

Showdown im Guggenheim Museum New York

Nach der europäischen Grossproduktion «Das Parfum» gab Tom Tykwer mit dem packenden Thriller «The International», der die Berlinale 2009 eröffnete, seinen Hollywood-Einstand. Neben Stars und einer klassischen Inszenierung punktet der Film vor allem auch durch die internationalen Schauplätze, unter anderem einen eindrücklichen Showdown im Guggenheim Museum in New York.

Der «Film-Dienst» lobte: «Die ersten Minuten von 'The International' sind bereits ein Meisterstück jener dichten, präzisen, nie beliebigen, von ruhiger, klarer Hand geprägten Inszenierungskunst des Regisseurs Tom Tykwer.» Und die «Berliner Tageszeitung» nannte Tykwers Hollywood-Debüt in einem Atemzug mit grossen Vertretern des Genres: «'The International' hat die Effektivität und Intelligenz der Bourne-Trilogie, bedient sich aber in Aussehen, Kamera und Stil bei Michael Mann.»

SRF zeigt «The International» exklusiv in Zweikanalton.

Sendeplatz

Samstag um 20:00 Uhr auf SRF zwei