Film-Tipp des Tages: «Trauzeuge gesucht!»

Peter hat keine Freunde und benötigt dringend einen Trauzeugen. Seine Suche nach einer Männerfreundschaft führt ihn in manch peinliche Situation, bis er dem Freigeist Sydney über den Weg läuft. Dieser übt jedoch solchen Einfluss auf Peters Leben aus, dass es seiner Verlobten unheimlich wird.

Zwei Männer rocken an Bass und Gitarre.

Bildlegende: Paul Rudd als Peter Klaven, Jason Segel als Sydney Five. SRF/Dreamworks LLC

Peter (Paul Rudd) hat keine Freunde. Dass er schon immer besser mit Frauen ausgekommen ist, war für ihn nie ein Problem. Nun aber, da er seine bezaubernde Zooey (Rashida Jones) heiratet, fehlt ihm ein Trauzeuge. Als er Zooey ihren Freundinnen sogar erzählen hört, seine Mutter sei Peters einziger Freund, ist die Zeit zum Handeln gekommen. Peter nimmt seinen Kollegenkreis bei der Arbeit und in der Freizeit unter die Lupe, muss aber feststellen, dass unter den saufenden Simpeln kein Kandidat zu finden ist. Darauf fädelt sein homosexueller Bruder ihm einige Männerdates ein, doch kann Peter sich weder mit schrillen Sportfans, noch brünstigen Liebhabern, anfreunden.

Als Peter die Hoffnung bereits aufgegeben hat, läuft dem Immobilienmakler bei einer Hausbesichtigung der Schlaks Sydney (Jason Segel) über den Weg, der ihn mit seiner unverblümten Art fasziniert. Bei Bier und Tacos verstehen sich die beiden schon beim ersten Rendez-vous so gut, dass der bis anhin verstockte Peter seinem neuen Freund bereits intimste Details verrät. Seine Verlobte Zooey beobachtet Peters Wandel anfänglich mit Erleichterung, jedoch zunehmend mit Misstrauen. Als Freigeist Sydney bei der Verlobungsparty bei seiner Ansprache einer Bombe platzen lässt, droht die junge Freundschaft zu zerbrechen.

Perfekte Besetzung

Der moderne Mann und seine Geschlechterrolle musste schon für manch krude Komödie hinhalten. Mit seinem augenzwinkernden Humor hebt sich das im Original weit aussagekräftiger betitelte Buddy-Movie «I Love You, Man» wohltuend davon ab. In Paul Rudd, dem Traum aller Schwiegereltern, und dem stets ungekünstelt wirkenden Jason Segel hat Regisseur John Hamburg («Along Came Polly») die perfekte Besetzung gefunden, um diese Männerbeziehung glaubhaft darzustellen.

Jason Segel ist vor allem aus Fernsehserien bekannt, so aus «Freaks & Geeks» und «How I Met Your Mother» und ist aktuell mit Cameron Diaz in der Komödie «Sex Tape» zu sehen. Paul Rudd hat sich nach Nebenrollen in Komödienhits wie «The 40 Year Old Virgin» zum Hauptdarsteller gemausert. Zuletzt war er mit «Dinner for Schmucks» und «How Do You Know» auf Schweizer Leinwänden zu sehen. Seine Filmpartnerin Rashida Jones, Tochter von Quincy Jones, ist mit ihren Auftritten in den US-Serien «The Office» und «Parks and Recration» in die oberste Liga der Comedy-Schauspielerinnen aufgestiegen, hat aber auch schon in «seriösen» Filmen wie dem Facebook-Drama «The Social Network» mitgewirkt.

Sendeplatz

Dienstag um 23:50 Uhr auf SRF zwei