Film-Tipp des Tages: «Vehicle 19»

Der Amerikaner Michael Woods will sich in Kapstadt mit seiner Exfrau versöhnen. Er ist auf Bewährung frei, darf also keinesfalls in einen Konflikt geraten. Doch als er in seinem Mietauto eine gefesselte Frau findet, die gegen die Polizei aussagen will, wird er in einen Korruptionsskandal verwickelt.

Ein Mann mit Jeanshemd.

Bildlegende: Paul Walker als Michael Woods. SRF/Studiocanal GmbH

Eigentlich will der amerikanische Michael Woods (Paul Walker) nur eines: sich in den Armen seiner Exfrau ausruhen. Diese arbeitet in der Botschaft in Südafrika und ist bereit, ihm eine zweite Chance zu geben. So reist er nach Südafrika, obwohl er eigentlich nur auf Bewährung auf freiem Fuss ist.

Seine Reise steht nicht unter einem guten Stern. Zuerst kommt sein Flugzeug aufgrund einer technischen Panne zu spät an. Als er dann auch noch ein falsches Mietauto erhält, macht er sich trotzdem mürrisch auf den Weg - denn seine Exfrau wartet schon ungeduldig. Sie will nicht noch einmal enttäuscht werden. Doch die Verwechslung des Mietautos ist nicht so trivial, wie Woods vorerst annimmt.

Mysteriöser Anruf

Auf dem Boden des Wagens findet er eine geladene Pistole mit Schalldämpfer, im Handschuhfach ein Mobiltelefon. Kurz darauf erhält er auf dem gefundenen Telefon einen mysteriösen Anruf. Der Anrufer stellt sich als Inspektor der lokalen Polizei vor. Er bittet Woods, den Wagen an einem Treffpunkt zurückzugeben. Er sei als Teil einer Undercover-Ermittlung bereitgestellt worden und müsse wieder in die Hände der Polizei gelangen.

Alles scheint sich in Wohlgefallen aufzulösen, bis Woods im Kofferraum eine gefesselte Frau findet. Sie sollte aus dem Weg geschafft werden, weil sie als Zeugin gegen die korrupte Polizei aussagen sollte. Ohne sich zu versehen, wird Woods in einen Korruptionsskandal verwickelt, der bis zu den höchsten Polizisten der Stadt hinaufreicht. Ein atemberaubendes Katz-Und-Maus-Spiel nimmt seinen Lauf. Plötzlich liegt es an Woods, eine riesige Verschwörung aufzudecken.

Sendeplatz

Samstag um 21:10 Uhr auf SRF zwei