Zum Inhalt springen

Film & Serien Film-Tipp des Tages: Verlockende Falle

Eigentlich soll die Versicherungsagentin Gin den Meisterdieb Mac hinter Gitter bringen. Doch als die beiden zum ersten Mal zusammentreffen, beschliesst sie, mit ihm gemeinsame Sache zu machen. Bald schon planen sie den Kunstraub des Jahrhunderts.

Mann und Frau schauen in den Spiegel
Legende: Catherine Zeta-Jones als «Gin» Baker, Sean Connery als Robert MacDougal SRF/Twentieth Century Fox Films

Ein Rembrandt-Gemälde wird auf raffinierte Weise aus einem New Yorker Penthouse gestohlen. Die Versicherungsagentin Virginia «Gin» Baker (Catherine Zeta-Jones) ist fasziniert vom Raub und bittet ihren Chef, den Fall übernehmen zu dürfen. Nach Rekonstruktion des Tathergangs steht für sie fest: Nur Robert «Mac» MacDougal (Sean Connery), Meisterdieb und Kunstsammler, kommt als Täter in Frage. Sie heftet sich ihm in London an die Fersen. Doch er kommt ihr zuvor und überrascht sie während der Nacht im Hotelzimmer.

Nachdem sie sich vom ersten Schock erholt hat, dreht Gin den Spiess um: Sie macht Mac den brisanten Vorschlag, gemeinsam eine antike chinesische Goldmaske zu stehlen. Als er einwilligt, wissen beide nicht, auf was sie sich da einlassen: Misstrauen und Anziehung halten sich die Waage. Um die Lasersensoren zu umgehen, welche die Goldmaske schützen, muss sich Gin einem akrobatischen Trainingsprogramm unterziehen.

Auf Macs Anwesen an der Westküste Schottlands gehen die beiden an die detaillierte Ausarbeitung des Plans und kommen sich dabei langsam, aber sicher näher. Doch der tollkühne Kunstraub ist nur das Vorspiel zu einem weit gefährlicheren Coup.

Minutiöse filmische Schilderung

Die minutiöse filmische Schilderung spektakulärer Einbrüche, das sogenannte Heist-Movie, hat sich seit Jules Dassins Klassiker «Du rififi chez les hommes» (1955) als eigenständiges Genre etabliert. Trickreiche Raubüberfälle waren immer wieder die Attraktion in Filmen wie «Mission: Impossible», «Ocean's Eleven» oder «Heist». Jon Amiels «Entrapment» verbindet Heist-Elemente mit spektakulärer Action und einer Liebesgeschichte, die um zwei starke Figuren aufgebaut ist.

Der 1948 geborene Engländer Jon Amiel hat sich in seiner Heimat als Fernsehregisseur mit der Kult-Fernseh-Miniserie «The Singing Detective» einen Namen gemacht, bevor er in Hollywood Filme wie «Copycat», «Sommersby» und «The Core» realisierte. Der romantische Thriller «Entrapment» ist ein Muss für alle weiblichen Sean-Connery-Fans. In der Rolle des Gentleman-Gangsters zeigt der legendäre Bond-Darsteller (hier immerhin schon 69), dass er ein Verführer ohne Verfalldatum ist. Seither hat sich der beliebte Star aus dem Filmgeschäft zurückgezogen. Er hat nur noch zwei Filme gedreht: «Finding Forester» (2000) und «The League of Extraordinary Gentleman» (2003).

Sendeplatz

Samstagnacht um 01:10 Uhr auf SRF zwei.