Film-Tipp des Tages: «Wanted»

Ein braver Büroangestellter wird zum Killer für eine internationale Geheimorganisation und trachtet nach Rache für seinen ermordeten Vater. Actionspektakel mit James McAvoy, Angelina Jolie, Morgan Freeman und Thomas Kretschmann. SRF zeigt «Wanted» exklusiv in Zweikanalton deutsch/englisch.

Eine Frau hält eine Waffe in den Händen, daneben steht ein Mann mit einer Mappe.

Bildlegende: Angelina Jolie als Fox, Morgan Freeman als Sloan. SRF/Universal Studios

Das Leben von «Bürogummi» Wesley (James McAvoy) steckt in einer Sackgasse. Sein aussichtsloser Job ist nicht einmal einträglich, und die Freundin betrügt ihn mit seinem Arbeitskollegen. Unverhofft wirbelt eine schöne Fremde in einer Apotheke Wesleys Leben durcheinander. Fox (Angelina Jolie) lässt ihn wissen, dass sein Vater nicht etwa ein Versager war, der seine Familie im Stich liess, sondern ein Auftragskiller und als solcher eine Legende. Sie glaubt, Wesley habe von seinem Vater eine besondere Begabung geerbt.

Nur zu gern wirft Wesley sich ins abenteuerliche Leben eines Profikillers der mysteriösen Organisation, für die Fox arbeitet, und als Patron der väterliche Sloan (Morgan Freeman). Doch schon bei seiner ersten Mission nagen Skrupel und Zweifel am Nachwuchskiller, der den 1000-jährigen Geheimbund und seine Mordaufträge hinterfragt. Je mehr der junge Mann erfährt, desto mehr trachtet Wesley freilich nach einem: Rache an dem abtrünnigen Geheimbündler Cross (Thomas Kretschmann), der seinen Vater auf dem Gewissen hat.

Mit seinen Fantasy-Actionfilmen «Night Watch» und «Day Watch» war Regisseur Timur Bekmambetov 2004 und 2006 für die kassenträchtigsten Streifen der russischen Filmgeschichte besorgt. Mit seiner Vorliebe für visuelles Spektakel und Spezialeffekte empfahl der Kasache sich für Hollywood. Mit seinem Einstand im westlichen Actionkino hat Bekmambetov denn auch einen grossen Kracher mit all dem abgeliefert, was seinen Erfolg ausmacht, und sich zudem Stars wie Angelina Jolie und James McAvoy bedient. Diese Verfilmung einer Comicvorlage war auch hierzulande erfolgreich, das «Tagblatt der Stadt Zürich» bringt das Urteil der Fans auf den Punkt: «Schnell, actionreich, furios, atemberaubend. Grossartig getrickt, grandios gefilmt.»

Die Fortsetzung zu «Wanted» steckt derzeit in der Drehbuchphase; noch ist unklar, welche der Stars sich erneut in den Kugelhagel werfen und wer die Regie übernimmt. Timur Bekmambetov selbst nimmt derzeit in Projekt in Angriff, dem kaum weniger Aufmerksamkeit beschieden sein dürfte: ein Remake des Filmklassikers «Ben Hur».

Sendeplatz

Freitagnacht um 23:10 Uhr auf SRF zwei