Film-Tipp des Tages: «Win Win - Chinesisch im Jura»

Paul Girard, Bürgermeister von Delsberg, will hoch hinaus. Um sich als Politiker zu profilieren, holt er das Halbfinale der Miss-China-Wahl in den Jura. Als die Damen aus China auf dem lokalen Flugplatz landen, zeigt sich jedoch, dass hier zwei komplett unterschiedliche Welten aufeinander prallen.

Ein Mann begrüsst chinesische Schönheiten.

Bildlegende: Überwältigt von soviel Schönheit: Jean-Luc Couchard als Paul Girard (r.) SRF/Frenetic Films

Paul Girard (Jean-Luc Couchard) ist mit Leib und Seele Politiker. Der Bürgermeister von Delsberg (französisch Delémont) will demnächst den Schritt auf die nationale Ebene wagen und muss mit grosser Sorgen mitansehen, dass seine politischen Vorstösse kein Gehör finden. Statt auf den Ausbau einer TGV-Linie setzt das Städtchen lieber auf die örtliche Kaserne, die Paul lieber geschlossen sähe.

Da macht ihm sein Freund Liu (Xiaoxing Cheng) einen waghalsigen Vorschlag. Der Uhrenhersteller mit chinesischen Wurzeln will das Halbfinale der Miss-China-Wahl im Jura austragen. Was für Paul seine politische Karriere ankurbeln soll, weckt bei Liu die Hoffnung, seine Uhren auf den chinesischen Markt zu bringen.

Wahre Begebenheiten

Trotz Widerstand auf politischer Ebene und dem Zögern von Schweiz Tourismus wagen Liu und Paul den Coup. Als die chinesischen Frauen aber in Delémont eintreffen, wird schnell klar, dass hier zwei komplett unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen.

Nicht zuletzt gehen auch die Vorstellungen auseinander, wie luxuriös dieser Aufenthalt sein soll. Während die Damen aus China sich nämlich ein Fünfsternehotel wünschen, schlagen Paul und Liu aus Budgetgründen eine romantische Nacht im Heu vor. Doch das ist nicht Pauls einziges Problem. Auch seine Ehefrau Véronique (Anne Comte) ist nicht gerade begeistert davon, dass ihr Mann so viel Zeit mit den attraktiven Frauen verbringt.

Claudio Tonettis «Win Win - Chinesisch im Jura» basiert auf einer wahren Begebenheit. SRF zeigt die vergnügliche Komödie als Free-TV-Premiere in Zweikanalton schweizerdeutsch/französisch.

Sendeplatz

Mittwochabend um 20:00 Uhr auf SRF zwei

Sendung zu diesem Artikel