Film-Tipp des Tages: XXX – Triple X

Die Regierung zwingt Outlaw (Vin Diesel), sich als Undercover-Agent in russische Terroristenkreise einschleusen zu lassen. Action-Feuerwerk mit spektakulären Extremsporteinlagen.

Eine Frau im Pelzmantel und ein glatzköpfiger Mann halten je eine Schusswaffe in der Hand.

Bildlegende: Die Schöne und das Biest Asia Aegento als Yelena, Vin Diesel als Xander Cage SRF/Sony Pictures Home Entertainment

Als Extremsportler und Gelegenheitsdieb Xander Cage (Vin Diesel) das Corvette-Cabrio eines konservativen Senators von einer Brücke stürzen lässt, ist das Mass voll. Er wird von Agent Gibbons (Samuel L. Jackson) der National Security Agency vor die Wahl gestellt, entweder für alle seine Schandtaten während Jahren im Gefängnis zu schmoren oder seinem Land als Geheimagent in tödlicher Mission zu dienen.
Cage wählt die zweite Option und muss sich in die Bande des russischen Wirrkopfs und Gangsterbosses Yorgi (Marton Csokas) einschleusen, da dieser die Welt zu vernichten droht. Dabei lernt Agent XXX die schöne, aber gefährliche Ex-KGB-Agentin Yelena (Asia Argento) kennen und lieben, obschon sie Yorgis Weggefährtin ist. Sie kann sich aber dem Charme des US-amerikanischen Rauhbeins nicht entziehen und hilft ihm, als Yorgi seinen verheerenden Plan in die Realität umsetzt.
«Sex ist nicht der Treibstoff dieses Films, es ist Action», schreibt die Zeitschrift «Rolling Stone», denn Vin Diesel rettet als Agent XXX in bester James-Bond-Manier die Welt. Nach ihrer ersten Kooperation, dem Kinoerfolg «The Fast and the Furious», fanden sich Regisseur Rob Cohen und sein Hauptdarsteller Vin Diesel zu einem weiteren tempo- und stuntreichen Spektakel zusammen: «XXX».

Sendeplatz

Freitag, 22:45 auf SRF 2