Film-Tipp: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1

Auf einer abenteuerlichen Flucht quer durch Grossbritannien versucht Harry Potter, seinem Erzfeind Voldemort zu entkommen und gleichzeitig den Auftrag des verstorbenen Dumbledore zu erfüllen.

Ein junger Mann beschützt zwei Frauen und einen Mann vor schwarzen Händen, welche in das Bild greifen.

Bildlegende: In Bedrängnis: Daniel Radcliffe als Harry Potter. SRF/Warner Bros. International Television Distribution

Harry (Daniel Radcliffe), Ron (Rupert Grint) und Hermine (Emma Watson) übernehmen die gefährliche Aufgabe, das Geheimnis von Voldemorts (Ralph Fiennes) Unsterblichkeit und Vernichtungswahn aufzuspüren und zu zerstören: die Horcruxe. Die drei Freunde sind ohne den Rat ihrer Professoren und vor allem ohne Professor Dumbledores schützende Hand mehr denn je aufeinander angewiesen. Doch dunkle Mächte drohen sie zu trennen.

Die Welt der Zauberer ist inzwischen für alle Gegner des Dunklen Lords äusserst gefährlich geworden. Der lange befürchtete Krieg hat begonnen, und Voldemorts Todesser reissen die Macht im Zaubereiministerium und sogar in Hogwarts an sich - wer sich widersetzt, wird eingeschüchtert und weggesperrt. Vor allem haben sie es auf Voldemorts Erzfeind Harry Potter abgesehen: Der Auserwählte wird zum Gejagten. Die Todesser haben den Befehl, Harry bei Voldemort abzuliefern - und zwar lebendig.

Die Heiligtümer des Todes

Harrys letzte Hoffnung: Er muss die Horcruxe finden, bevor Voldemort ihn entdeckt. Während er nach Anhaltspunkten forscht, stösst er auf eine uralte und fast vergessene Geschichte - die Legende von den Heiligtümern des Todes. Falls die Legende wahr sein sollte, könnte sie Voldemort zu jener unüberwindlichen Macht verhelfen, die er anstrebt. Harry ahnt nicht, dass seine Zukunft durch seine Vergangenheit längst vorbestimmt ist - durch jenen schicksalhaften Tag, an dem er wurde, was er ist: «der Junge, der überlebte». Inzwischen ist er aber kein Knabe mehr - jetzt steht der Tag unmittelbar bevor, auf den er sich seit seiner Ankunft in Hogwarts vorbereitet hat: die entscheidende Auseinandersetzung mit Voldemort.

Der Beginn des Endes

Die Regie von «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes» übernahm erneut David Yates, der bereits «Harry Potter und der Orden des Phönix» sowie «Harry Potter und der Halbblutprinz» inszeniert hat. Drehbuchautor Steve Kloves schrieb die Kinofassung des Buchs von J.K. Rowling.

Die Hauptrollen sind wieder mit den drei Jungstars Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson besetzt, die mittlerweile junge Erwachsene sind und neben den Harry-Potter-Filmen in anderen Produktionen und auf der Theaterbühne Erfahrungen gesammelt haben. Daneben tritt wie immer ein beeindruckender Reigen an britischen Stars auf, darunter Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane, Ralph Fiennes, Michael Gambon, Brendan Gleeson, John Hurt, Jason Isaacs, Bill Nighy, Alan Rickman und Timothy Spall.

Sendeplatz

Samstag um 20:00 Uhr auf SRF zwei.