Filmfestival Locarno 2016: Das TV-Spezial

Grosses Kino am Lago Maggiore: Bruno Ganz im Drama «Un Juif pour l'exemple». Dann: Der Schweizer Michael Koch über seinen ersten Langspielfilm als Regisseur. Und: Die Regie- und Produzentenlegende Roger Corman wird geehrt.

Video «Filmfestival Locarno 2016: Das TV-Spezial» abspielen

Filmfestival Locarno 2016: Das TV-Spezial

30 min, vom 10.8.2016

  • «Un Juif pour l'exemple» (SRG/RTS-Koproduktion) des Schweizer Regisseurs Jacob Berger erzählt die wahre Geschichte eines jüdischen Viehhändlers, der – als eine Art Geburtstagsgeschenk für Hitler – 1942 in der Westschweiz ermordet wurde. Ein Drama mit Bruno Ganz.
  • «Le ciel attendra», ein französicher Spielfilm über Pop-Dschihadismus – also darüber, wie pubertierende Mädchen von Jihadisten im Netz verführt werden und wie die Fundamentalisten zu Sehnsuchtsobjekten der jungen Frauen werden – ein Problem, mit dem sich alle westlichen Länder auseinandersetzen müssen.
  • Wie man sich den Traum vom ersten Langfilm erfüllt – Ansichten, Erfahrungen und Träume der drei Schweizer Filmemacher Michael Koch, Giacun Caduff und Timo von Gunten.
  • Wie haben Sie das gemacht, Roger Corman? Locarno ehrt den 90-jährigen Altmeister. Wir auch.