Filmtipp für Ostersonntag: Rapunzel - Neu verföhnt

Zeichentrickfilm frei nach der Grimm-Vorlage für die ganze Familie und nach bewährter Disney-Manier mit Action, Witz, Romantik und musikalischen Einlagen.

Eine Prinzessin betrachtet sich im Spiegel.

Bildlegende: Prinzessin: Rapunzel. SRF/Disney

Die Kraft einer magischen Blume hat Rapunzels Mutter gerettet, als sie schwer krank darniederlag. Dass der Zauber auf die kleine Rapunzel übergegangen ist, bleibt der Hexe Gothel nicht verborgen. Die Magie steckt in Rapunzels Haarpracht; um sie sich anzueignen, entführt Gothel das Kind, sperrt es in einen türlosen Turm und zieht es als eigene Tochter auf. Jahr für Jahr trauert das gütige Königspaar um seine Tochter und lässt Laternen sonder Zahl in den Nachthimmel steigen. Rapunzel beobachtet das Schauspiel und beschliesst, es sich von Nahem anzuschauen.
Die Gelegenheit dazu erhält die zur jungen Frau gereifte Rapunzel, als der charmante Dieb Flynn auf der Flucht vor seinen Verfolgern versehentlich im Turm landet. Auf sanften Druck Rapunzels erklärt der Jüngling sich bereit, als ihr Führer zu amten. Flynn befreit Rapunzel aus ihrer Gefangenschaft, doch findet sie sich an seiner Seite ihrerseits auf der Flucht wieder. Gejagt von Flynns Verfolgern und der bösen Gothel, die das Mädchen und seine Zauberkraft nicht kampflos preisgeben will, erlebt Rapunzel das Abenteuer ihres Lebens.

Über die Produktion

Althergebrachte Märchenstoffe sind in jüngerer Vergangenheit zur eigentlichen Spielwiese für Neuinterpretationen geworden. Der deutsche Verleihtitel «Rapunzel - Neu verföhnt» lässt ebenfalls eine Veralberung erwarten, doch überrascht dieser Animationsfilm für die ganze Familie trotz kindgerechter Actionszenen und anderer Spielereien als Märchen in klassischer Disney-Tradition. «Tangled» (Originaltitel) folgt der Vorlage der Brüder Grimm nur lose und erzählt mit stimmig entwickelten Figuren die anrührende Geschichte einer jungen Frau, die ihr Leben in die Hand nimmt. Dabei dürfen putzige tierische Gefährten ebenso wenig fehlen wie herzhafte Gesangseinlagen. Der Song mit dem (Original-)Titel «I See the Light» wurde gar mit einer Oscarnominierung gewürdigt.
In den Kinos der Schweiz war «Rapunzel - Neu verföhnt» grosser Erfolg beschieden. Die «Basler Zeitung» erklärte sich das damit, dass der Film in der Tradition der Märchenfilme stehe, die Disney berühmt gemacht habe, und gleichzeitig zeitgemäss, mit Witz, Abenteuer und Romantik verfilmt sei.

Sendeplatz

Sonntag um 20:00 Uhr auf SRF zwei.