«Ich habe mich mit Leonardo DiCaprio identifiziert»

Bei Bettina Oberli ist es ein Musical, bei Kacey Mottet Klein ein Blockbuster und bei Georges Schwizgebel seine eigenen Werke: Wir haben bei Filmschaffenden nachgefragt, welchen Film sie am häufigsten gesehen haben – und warum.

Leonardo DiCaprio als Jack in «Titanic»

Bildlegende: Diesen Blockbuster mit Leonardo DiCaprio hat der Schweizer Jungschauspieler Kacey Mottet Klein am häufigsten gesehen. Twentieth Century Fox

    • Lionel Baier

      Hart und zart zugleich ist der Film, den Lionel Baier am häufigsten gesehen hat. Eine Beschreibung, die auch auch auf Baiers neuen Film «La vanité» zutrifft.

      0:26 min vom 26.8.2015

    • Bettina Oberli

      Nur eine einzige Videokassette besass die Familie, deren Kinder Bettina Oberli als Teenager regelmässig hütete. Und den Film auf dieser Videokassette hat sich die Regisseurin von «Die Herbstzeitlosen» und «Lovely Louise» jedes Mal angeschaut.

      0:29 min vom 17.8.2015

    • Kacey Mottet Klein

      Der junge Shooting Star des Westschweizer Kinos ist an einem Blockbuster hängen geblieben – er habe sich ein wenig mit Leonardo DiCaprio identifiziert.

      0:27 min vom 26.8.2015

    • Carmen Jaquier

      Die Genferin Carmen Jaquier sorgt mit ihrem Film «Heimatland» für Aufsehen, den sie mit neun weiteren Schweizer Regisseuren realisiert hat. Im Film, den sie am meisten gesehen hat, spielen das Leben und die Natur die Hauptrolle.

      0:34 min vom 26.8.2015

    • Georges Schwizgebel

      Der Westschweizer Meister des Animationsfilms Georges Schwizgebel verrät, weshalb er am häufigsten seine eigenen Filme gesehen hat.

      0:54 min vom 26.8.2015

    • Aya Domenig

      Die schweizerisch-japanische Regisseurin Aya Domenig ist als Teenager der beschwingten Atmosphäre eines Tanzfilms aus den 1950er-Jahren verfallen.

      0:22 min vom 17.8.2015