Zum Inhalt springen
Inhalt

Neu im Kino Die Hochzeit als Supergau

«C’est la vie – Das Leben ist ein Fest» überzeugt als herrlich komische Komödie. Nicht weil ein Gag auf den andern folgt, sondern weil die verschiedenen Figuren so witzig charakterisiert werden.

Legende: Video Neu im Kino «C’est la vie – Das Leben ist ein Fest» abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
Aus Keine 3 Minuten – Die Filmkritik für Eilige vom 05.01.2018.

Max (Jean-Pierre Bacri) leitet eine Event Firma, die luxuriöse Hochzeitsfeiern organisiert. Diesmal steigt das Fest in einem Schloss auf dem Land. Allerdings scheint diese Hochzeit wie verhext: Max’ Angestellten sorgen nämlich für eine Panne nach der andern.

Das entscheidende Zitat

Hochzeitsgäste blicken nach oben, weil Herzen regnen
Legende: Max (Jean-Pierre Bacri, vorne rechts) ahnt noch nicht, dass sich die Traumhochzeit zur Albtraumhochzeit wandelt. Ascot Elite

«Wir haben einen wichtigen Kunden, der darauf vertraut, dass wir ihm heute seine Traumhochzeit organisieren», erklärt Max seinen Untergebenen. «Zeigen wir ihm, dass er eine gute Wahl getroffen hat.» Oder eben auch nicht.

Der Hauptdarsteller

Ein Mann im Anzug steht neben dem Hochzeitsbuffett.
Legende: Wie so oft spielt Jean-Pierre Bacri einen mürrischen Kerl, einen typischen Pariser eben. Ascot Elite

Jean-Pierre Bacri ist ein alter Hase des französischen Kinos. Sein Timing als Komödiant ist bestechend. Bekannt ist der 66-Jährige vor allem für seine Auftritte in Agnès Jaouis Komödien wie «Au bout du conte». Er spielt mit der Regisseurin zusammen jeweils nicht nur die Hauptrolle, sondern schreibt mit ihr auch das Drehbuch.

Fakten, die man wissen sollte

Zwei Regisseure und ein Schauspieler an einem Filmfestival.
Legende: Die Regisseure Eric Toledano (links) und Olivier Nakache (rechts) mit ihrem «Intouchables»-Star Omar Sy. Keystone

Für Drehbuch und Regie von «C’est la vie – Das Leben ist ein Fest» sind indes Olivier Nakache und Eric Toledano verantwortlich. Die beiden haben den Publikumserfolg «Intouchables – Ziemlich beste Freunde» realisiert, die Komödie über einen farbigen Arbeitslosen, der zum Betreuer eines reichen Querschnittgelähmten wird. Die neue Komödie des Regieduos ist nun nicht ganz, aber fast so gut.

Das Urteil

Sechs Musiker in Aktion.
Legende: Gilles Lellouche brilliert als uncooler Sänger James, der eigentlich gar nicht an der Hochzeit sein sollte Ascot Elite

Was an diesem Ensemble-Film so besticht, ist die stimmige Charakterisierung der verschiedenen Personen. Ihr meist unzulängliches Verhalten sorgt für zahlreiche komische Pannen. Am witzigsten ist die Schlusspointe. Die sei hier aber nicht verraten.

Kinostart: 4. Januar 2018

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.