Zum Inhalt springen

Neu im Kino Schon in der Steinzeit gab es Fussball

Mit der neuesten Stop-Motion-Animation «Early Man» hat uns Nick Park, der Macher von «Wallace & Gromit», wieder einmal entzückt.

Legende: Video Kinostart «Early Man» abspielen. Laufzeit 2:19 Minuten.
Aus Keine 3 Minuten – Die Filmkritik für Eilige vom 16.03.2018.

Der Steinzeit-Mensch Dug lebt mit seinen Kameraden in einem unberührten Tal. Eines Nachts wird ihre Idylle gestört. Und zwar vom gierigen Herrscher Nooth. Der sucht Bronze. Und die gibt es reichlich in Dugs Tal. Natürlich will Dug verhindern, dass der Eindringling und seine Männer das Land ausbeuten und fordert den Schurken heraus: zu einem Fussballspiel.

Das keckste Zitat

Die Knetfiguren spielen Fussball
Legende: Dug zeigt seinen Kollegen wie ein Fussball aussieht. Impuls Pictures AG

Beim entscheidenden Spiel in der Fussballarena treten Nooths Champions von «Real Bronzio» gegen Dug und seinen Stamm an. Die Fans johlen, die Flaggen fliegen, der Ball wird gekickt. Im Trubel sagt ein Kommentator zum anderen: «Es ist wie bei Early Man United, Brian». Eine Anspielung auf den englischen Fussballclub «Manchester United». Der Produzent Nick Park wollte den Film auch ursprünglich «Early Man United» nennen.

Der Regisseur

Vier Männer schauen auf einen Bildschirm, die Kulisse ist im Hintergrund
Legende: Regisseur Nick Park (links) am Set von «Early Man». Impuls Pictures AG

Die Figuren in «Early Man» kommen einem irgendwie bekannt vor. Kein Wunder, sie stammen vom englischen Regisseur Nick Park, der uns mit den «Wallace & Gromit»-Filmen und der Kinderserie «Shaun the Sheep» beglückt hat. Bereits mit 13 Jahren hat der Brite mit der Kamera seiner Mutter erste Filme gedreht. Später entdeckte er für sich die extrem aufwändige Animation mit Plastilin-Knetmasse. Bis heute ist er dieser Technik treu geblieben – und das sehr erfolgreich: Park ist vierfacher Oscar-Gewinner.

Fakten, die man wissen sollte

Auf einem Tisch stehen Drahtgestelle, aus denen Man die Figuren formt.
Legende: In jeder Knetfigur sind Drahtgestelle, damit man sie in die richtige Position bringen kann. Impuls Pictures AG

Ein Stop-Motion-Animationsfilm wie «Early Man» ist extrem aufwendig. Über 30 Animatoren haben an den Bewegungen der Figuren aus Knetmasse gearbeitet. Für drei Sekunden Film brauchte es einen ganzen Tag. Auf 4800 Quadratmetern wurde Dugs Welt nachgebaut. Es gab über 700 Knetfiguren. Weil die Figuren sprechen, mussten stolze 3000 austauschbare Münder von Hand hergestellt werden.

Das Urteil

Ein Mann formt Knetfiguren sehr detailreich
Legende: Stop-Motion-Animation ist eine aufwendige Handarbeit. Impuls Pictures AG

Bei «Early Man» ist jeder Baum, jedes Haus und jeder Mensch in liebevoller Handarbeit entstanden. Im Gegensatz dazu wirken viele computeranimierte Abenteuer eher kalt und seelenlos.

Der Film spielt während des Übergangs von der Stein- in die Bronzezeit. Nick Park lässt zwei Gruppen aus verschiedenen zivilisatorischen Entwicklungsstufen aufeinandertreffen. Das ist ein anspruchsvoller, aber auch sehr witziger Aufhänger.

Die Idee, dass die gegnerischen Parteien Fussball gegeneinander spielen, ist sehr britisch, aber nicht sonderlich originell. Trotzdem gibt es genug Gags und witzige Einfälle. Auch Kinogänger, die Kicken kalt lässt, kommen auf ihre Kosten.

Kinostart: 15.3. 2018

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.