«Sausage Party»: Nichts für schwache Würstchen

Was geschieht, wenn die beiden Komiker Seth Rogen und Jonah Hill mit Essen spielen? Es entsteht eine skurrile Geschichte. Lebensmittel erwachen zum Leben und werden zu sexy Brötchen, notgeilen Würstchen und schnuckeligen Baby-Karotten. Die Animationskomödie «Sausage Party» ist deftige Kost.

Video «Filmkritik zu «Sausage Party»» abspielen

Filmkritik zu «Sausage Party»

2:03 min, vom 5.10.2016

Das Wiener Würstchen Frank ist verliebt in das Brötchen Brenda. Die beiden warten im Einkaufszentrum sehnlichst darauf, dass ein Mensch sie kauft und mit in die Freiheit nimmt.

Sie glauben, dass draussen das Paradies wartet. Dort könnten Würstchen und Brötchen dann endlich zusammen sein und Franks grösster Wunsch ginge in Erfüllung: sich mit Brenda zu vereinigen – zum Hot Dog.

Ein Glas Honigsenf liegt auf einem Regal und hat Angst.

Bildlegende: Honigsenf erträgt die grausame Wahrheit nicht. DISNEY

Tod in der Bratpfanne statt Leben im Paradies

Was die Lebensmittel im Supermarkt nicht wissen: Draussen wartet nicht das Paradies, sondern der Tod. Die Menschen wollen sie (natürlich) vertilgen.

Eines Tages kehrt ein Glas Honigsenf zurück. Verängstigt erklärt es, was für schreckliche Dinge draussen mit den Lebensmitteln passieren. Frank will wissen, was an der Geschichte dran ist. Gemeinsam mit Brenda macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Lebensmittel mit Gefühlen

In Animationsfilmen ist alles möglich. Das haben Filme wie «Cars», «Toy Story» und Co. längst bewiesen. Doch Supermarktprodukten Leben einhauchen? Die Wurstgeschichte ist ein skurriles Unikum.

Die Idee zu «Sausage Party» hatten die Komiker und Schauspieler Seth Rogen und Jonah Hill bereits im Jahre 2007. Die Kindsköpfe alberten während einer Promo-Tour mit Würstchen und Brötchen herum. Drei Jahre später wurde aus dem Gedanken «Was wäre, wenn Lebensmittel Gefühle hätten?» Ernst.

Die Wurstparty feiert Erfolge

In den USA gehen die Kinotickets für die Wurstparty seit Wochen weg wie warme Brötchen. Die Animationskomödie spielte am Eröffnungswochenende saftige 34 Millionen Dollar ein.

«Sausage Party» ist der erste animierte Kinofilm, der in den USA mit einem «R-Rating» versehen wurde: Der Film ist erst ab 17 Jahren. Bei uns ist er ab 16.

Ein Kaugummi sitzt im Rollstuhl.

Bildlegende: Physiker Stephen Hawking als Kaugummi im Mini-Rollstuhl. DISNEY

Infantil und deftig

«Sausage Party» bietet köstliche Unterhaltung, garniert mit perversen Sprüchen ohne Ende. Die Story dürfte nicht jedermanns Geschmack treffen.

Wer es ein bisschen «grüselig», politisch unkorrekt und infantil mag, kommt auf seine Kosten. Von Stephen Hawking als Kaugummi im Rollstuhl bis hin zu Sauerkraut Hitler – schonungslos, tabulos, dem Film ist nichts heilig.

Die Synchronstimmen der Comedy-Stars James Franco, Seth Rogen, Jonah Hill, Kristen Wiig und Co. sind das Salz in der Suppe. Es lohnt sich, die deftige Kost auf Englisch zu probieren.

Kinostart: 06.10.2016