Jetzt im Live-Stream: Der Schweizer Filmpreis

Am 13. März wird in Genf der Schweizer Filmpreis verliehen. Als Favoriten steigen die Filme «Chrieg» und «Der Kreis» ins Rennen: Sie sind beide in je fünf Kategorien nominiert. Die Verleihung ist ab 19 Uhr hier im Live-Stream zu sehen.

Der Schweizer Filmpreis wird wechselnd in Zürich und Genf verliehen. Heuer findet die Verleihung im Bâtiment des Forces Motrices in Genf statt. In elf Kategorien werden Preise vergeben. Zudem wird Jean-Luc Godard mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Wenig überraschend geht «Der Kreis» von Stefan Haupt als Favorit ins Rennen. Das Doku-Drama über die Zürcher Homosexuellen-Szene hätte für die Schweiz einen Oscar holen sollen. Geklappt hat es nicht, aber nun hat der Film dafür in fünf Kategorien die Chance auf einen Schweizer Filmpreis.

Ebenfalls fünf Nominierungen hat «Chrieg», der verstörende Erstling von Simon Jaquemet. Einen Preis auf sicher hat Jean-Luc Godard: Die französisch-schweizerische Regie-Legende erhält den Ehrenpreis.

Nominationen für den Schweizer Filmpreis 2015

Die Nominationen für den Schweizer Filmpreis 2015
Bester Spielfilm
Bouboule**

Chrieg*

Der Kreis*

Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern*

Pause***
Beste Darstellerin
Ursina Lardi (Unter der Haut*)

Sylvie Marinkovic (Cure - The Life of Another*)

Sabine Timoteo (Driften)
Bester Darsteller
Baptiste Gilliéron (Pause***)

Benjamin Lutzke (Chrieg*)

Sven Schelker (Der Kreis*)
Beste Darstellung in einer Nebenrolle
Nils Althaus (Pause***)

Peter Jecklin (Der Kreis*)

Ella Rumpf (Chrieg*)
Bestes Drehbuch
Bouboule**

Der Kreis*

Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern*
Bester Dokumentarfilm
Electroboy*

Iraqi Odyssey*

Tableau Noir**

ThuleTuvalu*

Yalom's Cure*
Bester Kurzfilm
Discipline**

En Août

La petite leçon de cinéma: le documentaire**

Petit Homme**

Tišina Mujo
Bester Animationsfilm
Aubade**

Message dans l'air**

Timber*
Beste Filmmusik
Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern* (Peter Scherer)
Electroboy* (Balduin)
Pause*** (Mathieu Urfer, Marcin de Morsier, John Woolloff, Ariel Garcia)
Yalom's Cure* (Balz Bachmann)
Beste Kamera
Chrieg* (Lorenz Merz)
Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern* (Lukas Strebel)
ThuleTuvalu* (Pierre Mennel)
Beste Montage
Chrieg* (Christof Schertenleib)
Der Kreis* (Christoph Menzi)
Electroboy* (Thomas Bachmann)