Zum Inhalt springen

Schweizer Filmpreis 2018 Die Gewinner im Gespräch

Haben die Richtigen gewonnen? Monika Schärer, Iris Jimenez und Giada Marsadri im Gespräch mit den Filmpreis-Siegern.

Legende: Video Schweizer Filmpreis 2018 – Die Gewinner im Gespräch abspielen. Laufzeit 30:00 Minuten.
Aus Schweizer Film vom 23.03.2018.
  • Sieger in den Kategorien Bester Spielfilm, bestes Drehbuch und beste Darstellerin: Lisa Brühlmanns Erstling «Blue My Mind» ist der grosse Gewinner beim Schweizer Filmpreis 2018.
  • Für den Mitfavoriten «Mario» – Marcel Gislers Drama um einen schwulen Nachwuchsfussballer – gibt es zwei Darsteller-Quartze.
  • Als bester Dokumentarfilm wird Jean-Stéphane Brons Blick hinter die Kulissen der «Opéra de Paris» ausgezeichnet.

Schweizer Filmpreis 2018 – alle Gewinner

Bester Spielfilm BLUE MY MIND von Lisa Brühlmann
Bester DokumentarfilmL'OPÉRA DE PARIS von Jean-Stéphane Bron
Bester KurzfilmFACING MECCA von Jan-Eric Mack
Bester AnimationsfilmAIRPORT von Michaela Müller
Bestes DrehbuchBLUE MY MIND – Lisa Brühlmann
Beste DarstellerinLuna Wedler (Mia) in BLUE MY MIND
Bester DarstellerMax Hubacher (Mario Lüthi) in MARIO
Beste Darstellung in einer NebenrolleJessy Moravec (Jenny Odermatt) in MARIO
Beste
Filmmusik
DIE KLEINE HEXE – Diego Baldenweg, Lionel Vincent Baldenweg, Nora Baldenweg
Beste KameraKÖHLERNÄCHTE – Pio Corradi
Beste MontageALMOST THERE – Gion-Reto Killias