Die Sondersendung zu den 51. Solothurner Filmtagen

Die Sondersendung berichtet über «Der grosse Sommer», den letzten Film der Schweizer Schauspiellegende Mathias Gnädinger. Dann: ein genauer Blick auf die experimentellen Bergfilme. Und die Schauspielerin Rabea Egg wird vorgestellt, die den Schweizer Fernsehfilmpreis gewann.

Video «Solothurner Filmtage 2016: Das Spezial» abspielen

Solothurner Filmtage 2016: Das Spezial

31 min, vom 27.1.2016

  • «Der grosse Sommer» – der Schweizer Regisseur Stefan Jäger spricht über den letzten Film von Mathias Gnädinger und die Zusammenarbeit mit dem unvergesslichen Schauspieler.
  • «Das Leben drehen – Wie mein Vater versuchte, das Glück festzuhalten»: Eine philosophische Erzählung über das Filmen, eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Familie und ein beeindruckender Film über das Leben.
  • Das neue Gesicht des Schweizer Films: Die Schauspielerin Rabea Egg. Sie hat den Schweizer Fernsehfilmpreis 2016 für die Hauptrolle in der SRF-Produktion «Lina»gewonnen.
  • Überalterung und Wohnungsnot – die Themen der Teenager-Komödie «Sweet Girls».
  • Weit weg vonRomantik und Kitsch: experimentelle Bergfilme und ihre Gemeinsamkeiten mit dem Italowestern.

SRF 1 sendet das TV-Spezial zu den Solothurner Filmtagen am 27. Januar 2016 um 22:55 Uhr.