Zum Inhalt springen

Header

Video
«Muppets Now»: Die Muppets kehren zurück
Aus Tagesschau vom 13.11.2020.
abspielen
Inhalt

Sprung in die Streaming-Ära Die Muppets sind jetzt Influencer

Digital, hektisch und mit neuen Figuren: Disney will mit der Serie «Muppets Now» primär beim jüngeren Publikum punkten.

Gesichts-Klatsch-Massage. Haben Sie schon vom neuesten Schönheitstrend gehört? Wenn nicht, dann sollten Sie unbedingt das «Lifestyle»-Magazin von Miss Piggy abonnieren.

In «Muppets Now» tummeln sich die Puppenfiguren nicht wie ursprünglich im Theater. Stattdessen präsentieren sie sich – ganz zeitgemäss – auf einem Videokanal à la YouTube. Jeder Muppet hat seinen eigenen «Channel».

Fast jeder Muppet eine Rampensau

Puppenfigur Schweinedame
Legende: Die neue Serie «Muppets Now» besteht aus sechs Folgen. Disney

Miss Piggy zum Beispiel ist jetzt – wie könnte es anders sein – Influencerin. Die Schweine-Diva gibt auf ihrem Videokanal Tipps zu Styling, Mode und Beauty. Die Filmchen werden von Technik-Allrounder Scooter ins Internet gestellt.

Dort buhlen auch die anderen Muppet-Stars um Follower: Die Truthenne Beverly Plume moderiert eine Kochshow und Frosch Kermit interviewt berühmte Gäste.

Wechselhafte Kinokarriere

Mann mit Froschpuppe
Legende: Während seines Kunststudiums entwickelte Kermit-Schöpfer Jim Henson die ersten Puppen. Keystone / MICHAEL TWEED

Die Muppets sind seit über 40 Jahren im Filmgeschäft. Mal etwas erfolgreicher, mal etwas weniger. Ihr Kinoeinstand im Jahre 1979 glückte: «The Muppets Movie» erzielte in den USA einen Umsatz von 65 Millionen Dollar. Die zwei Fortsetzungen in den 80er-Jahren spielten dagegen jeweils weniger als die Hälfte ein.

Ähnliches gilt für ihre jüngsten Kinoauftritte. «The Muppets» (2011) machte richtig Kohle: weltweit über 165 Millionen Dollar, fast das Vierfache der Produktionskosten.

Das Sequel «Muppets Most Wanted» (2014) kam beim Publikum dagegen nicht gut an und knackte darum nur knapp die 80-Millionen-Dollar-Grenze.

Trotz wechselhaftem Erfolg: Alles in allem haben die Muppets über all die Jahre kaum etwas von ihrer Zugkraft verloren. Warum aber lassen sich die Muppets bis heute immer noch so gut vermarkten?

Frosch
Legende: «Muppets Now» kann man auf der Streamingplattform Disney+ sehen. Disney

«Es gibt bestimmte Figuren, die über Jahrzehnte andauern und die liebt man aufgrund ihrer Charakteristik. Und diese Puppen haben einen besonders starken, individuellen Charakter», sagt Filmkritiker Wolfram Knorr im Interview.

«Es fehlt an Boshaftigkeit und Schärfe»

1976 feierten die Muppets im britischen Fernsehen ihre Premiere. Die Kulisse damals: das heruntergekommene Vaudeville-Theater. Frosch Kermit war Produzent der «Muppet Show». Als solcher kündigte er jeweils den Stargast an – meistens eine Berühmtheit aus der Unterhaltungsindustrie.

Neben den Gastauftritten waren die bissigen Sketche der Muppets massgeblich für den Erfolg der Serie verantwortlich. Diesen vermisst Filmkritiker Wolfram Knorr in der Neuauflage: «Die Boshaftigkeit und die Schärfe der alten Muppets hat sich noch nicht so richtig entwickelt», konstatiert Knorr.

Junges Zielpublikum

Puppenhuhn
Legende: Der Truthahn Beverly Plume ist eine neue Figur von «Muppets Now». Disney

Vor allem Miss Piggy bleibt nach den ersten Folgen in Erinnerung. Auch Wolfram Knorr hat der Auftritt der Schweinedame am meisten überzeugt. «Aber es fehlt die Gelassenheit der alten Muppets. Es wird zu hektisch geredet und es geht alles etwas zu schnell», kritisiert Knorr.

Ursprünglich stammen die Muppets bekanntlich aus der Kinderserie «Sesamstrasse». Es scheint, als wolle Disney dahin zurück, um mit «Muppets Now» bei einem jüngeren Publikum zu punkten.

Zumal sich auf Disney+, wo man die Serie streamen kann, viele Angebote finden, die besonders Kinder ansprechen. Ob das marktorientierte Anpeilen der Jugend beim deutlich älteren Stammpublikum gut ankommt, muss allerdings bezweifelt werden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.