TV-Tipp des Tages: 25 Jahre «Back to the Future»

In Teil II von «Back to the Future» reiste Michael J. Fox als Marty McFly in die Zukunft: Oktober 2015. SRF zwei zeigt aus diesem Anlass alle drei Teile an einem Abend. Der Dokfilm «Back to the Present» wirft zudem einen Blick darauf, welche vorausgesagten Erfindungen heute zum Alltag gehören.

Bob Gale hält ein Hooverboard in die Kamera.

Bildlegende: Der Drehbuchautor von «Back to the future», Bob Gale, mit seiner spassigsten Erfindung. SRF

1984 hielt die kulturell beflissene Menschheit inne, um die Visionen, die George Orwell 1948 in seinem dystopischen Roman «1984» entworfen hatte, mit der Realität zu vergleichen.

Nachdem Michael J. Fox in «Zurück in die Zukunft» von seiner Gegenwart anno 1985 ins Jahr 1955 gereist war, führte ihn die Reise im Sequel «Zurück in die Zukunft II» 30 Jahre in die Zukunft, zum 21. Oktober 2015. Dort kommt Marty aus dem Staunen nicht heraus: Statt auf Rollen flitzen Skateboards schwebend durch die Strassen. Autos werden vollautomatisch betankt. Hologramme locken Passanten in die Kinosäle.

Vergleich mit der Gegenwart

Der 21. Oktober 2015 bietet nun Gelegenheit zur Rückschau, wie Hollywood sich 1989 die Zukunft vorgestellt hat. Ein französisches Dokumentarfilmteam um Gilles Ganzmann vergleicht die von Drehbuchautor Bob Gale und Regisseur Robert Zemeckis in den Achtzigerjahren ausgedachten Zukunftsträume mit der Realität der Gegenwart und befragt dazu Cast und Crew der «Back to the Future»-Filmreihe.

Am Samstagabend, dem 17. Oktober 2015, zeigt SRF zwei nebst dem Dokfilm ab 18:00 Uhr alle drei Teile der «Back to the Future»- Reihe in HD-Qualität und in Zweikanalton.

Special am 17.10. auf SRF zwei

18:00 «Zurück in die Zukunft»

20:00 «Zurück in die Zukunft 2»

21:55 «Back to the Present»

22:50 «Zurück in die Zukunft 3»