TV-Tipp des Tages: «Dicte - Die Unbestechliche»

Die Journalistin Dicte Svendsen kehrt nach vielen Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Bei ihrer Arbeit als Kriminalreporterin greift sie mehr als einmal der Polizei unter die Arme - und nebenbei muss sie sich um ihre Tochter und ihre zwei besten Freundinnen kümmern.

Eine blonde Frau im Treppenhaus.

Bildlegende: Iben Hjejle als Dicte Svendsen. Miso Film

Mit knapp 40 kehrt Dicte Svendsen, in ihre Heimatstadt zurück, der sie einst den Rücken kehrte. Als Tochter von Anhängern der Zeugen Jehovas musste sie als Teenager ihren Sohn zur Adoption freigeben. Inzwischen ist die Journalistin Mutter der 17-jährigen Rose und frisch geschieden. Rose ist alles andere als glücklich über den Wohnortswechsel, sind doch alle ihre Freunde in Kopenhagen. Doch Dicte will sich nicht länger vor ihrer Vergangenheit verstecken und ihren Sohn suchen. Hilfe bekommt sie von ihrer alten Freundin Anne, einer Hebamme. Zusammen mit Ida-Marie bilden Anne und Dicte ein enges Frauengespann, das alle Sorgen miteinander teilt.

Beruflich fasst Dicte rasch Fuss, als Kriminalreporterin bei der lokalen Zeitung. Sie schreibt ungeschönte Reportagen und bringt gesellschaftliche Missstände ans Tageslicht. Auf der Redaktion lernt sie den attraktiven Fotografen Bo kennen, der sich gerade von seiner Frau trennt. Ein weiterer wichtiger Mann in Dictes Leben wird Kommissar John Wagner, mit dem sie sich gleich zu Beginn ordentlich in die Haare gerät, denn Dictes investigatives Temperament und ihr Spürsinn lassen sie mehr als einmal ihre Kompetenzen überschreiten.

Nach «Kommissarin Lund» und «Borgen» ist die fünfteilige Serie «Dicte Svendsen – Die Unbestechliche» ein neuer Exporthit aus Dänemark. Im Vergleich zu «Kommissarin Lund» steht der Krimi allerdings eher im Hintergrund. «Dicte» konzentriert sich weniger auf Kriminalfälle als vielmehr auf das soziale Umfeld der Kriminalreporterin Dicte Svendsen. Diese wird von Iben Hjelje gespielt, einer dänischen Schauspielerin, die auch schon international Erfolge feiern konnte, etwa in «High Fidelity» oder «Eclipse». Sie führt eine hervorragendes Schauspielerensemble an, zu dem auch Dar Salim («Borgen»), Lars Brygmann («Borgen»), Lene Maria Christensen («Die Erbschaft»), Lærke Winter Andersen («Nordlicht») und die Newcomerin Ditte Ylva Olsen gehören.

Sendeplatz

Ab 20. April 2015 jeweils montags um 20:00 Uhr auf SRF zwei

Sendung zu diesem Artikel