Zum Inhalt springen

Header

Video
Ewan McGregor: Ein Star ohne Sterne
Aus Kultur Webvideos vom 30.03.2021.
abspielen
Inhalt

Zum 50. Geburtstag Ewan McGregor: Ein Star ohne Sterne

Würde man Ewan McGregor mit einem Hotel vergleichen, er wäre ein «Small Boutique Hotel Of The World»: ein Top-Haus, das es sich leisten kann, auf 5-Sterne-Schickimicki zu verzichten.

Seit seinem Durchbruch mit «Trainspotting» (1996) gehört Ewan McGregor zur schauspielerischen Top-Liga.

Mehrere Filme beschreiben in den 1990er-Jahren das Elend Drogensüchtiger («Christiane F.», «Bad Lieutnant») – jedoch keiner so wie «Trainspotting». Regisseur Danny Boyle beweist nicht nur ein bemerkenswertes Händchen bei der Auswahl seiner Protagonisten.

Legende: Mit dem Film «Trainspotting» gelingt Ewan McGregor 1996 der internationale Durchbruch. imago images

Zu Beginn des Films zelebriert er die eskapistischen Drogentrips von Mark Renton (Ewan McGregor) und seinen Kumpels in besorgniserregender Ausführlichkeit, so dass man seinen Teenage-Kids den Film sofort verbieten möchte. 94 Minuten später ist dann jedem Kind klar, dass Drogen schlecht sind und Ewan McGregor unsagbar gut.

Von Di Caprio ausgebremst

Danny Boyle und McGregor drehen in der Folge drei weitere Filme zusammen, darunter «T2 – Trainspotting» – die Fortsetzung des Originals mehr als 20 Jahre später.

Die Männerfreundschaft zwischen Regisseur und Hauptdarsteller wurde während der steilen Karriere der beiden zwischenzeitlich etwas ausgebremst. Unter anderem deshalb, weil Boyle für seinen sehr erfolgreichen Film «The Beach» Leonardo Di Caprio besetzte und Ewan McGregor eine Abfuhr erteilte.

Und dann diese Stimme

Legende: Mitten ins Herz gesungen: Ewan McGregor mit Nicole Kidman im Musical-Film «Moulin Rouge!». imago images

In «T2 – Trainspotting» gibt es diese kurze Szene, in der Ewan McGregor etwas holprig einen anti-katholischen Song anstimmt. Die Pub-Szene ist eine der witzigsten des Films. Was sie nicht zeigt, ist McGregors ausserordentliches Gesangstalent.

Dafür gibt es andere Filme. Etwa Baz Luhrmanns «Moulin Rouge!» (2001), sozusagen die Mentos-Cola-Mix-Version eines Musicals. 123 explosive Minuten, in denen sich Ewan McGregor zusammen mit Nicole Kidman durch die Musikgeschichte singt.

Der Song – «Come What May» – wurde eigens für den Film komponiert, mitgeschrieben von Ewan McGregor.

In der Neuverfilmung des Disney-Klassikers «Die Schöne und das Biest» (2017) intoniert McGregor den lieblichen Kerzenleuchter Lumière. Beachtlich für einen Schotten, den französischen Akzent so ordentlich hinzubekommen.

Die Preise kommen noch

Für keine seiner Kino-Rollen hat Ewan McGregor einen grossen internationalen Filmpreis erhalten. Erst 2018, mit der Doppelrolle von Ray und Emmit Stussy in der US-Mini-Serie «Fargo», wurde er mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

Legende: Ewan McGregor als Sternenkrieger Obi-Wan Kenobi. Auch für diese Rolle in «Star Wars» gab es keinen Filmpreis. imago images

Halb so schlimm: So viel Talent, Können und Vielseitigkeit und so wenige Auszeichnungen sind schon fast ein Garant für den einen oder anderen Ehrenpreis, der ihm später für sein Lebenswerk zufallen dürfte. Und ein 5-Sterne-Schauspieler ist er wegen seiner Rolle als Sternenkrieger Obi-Wan Kenobi in «Star Wars» für seine Fans ohnehin.

Mehr Ewan McGregor

Box aufklappen Box zuklappen

Mehr zum 50. Geburtstag von Ewan McGregor gibt es diesen Dienstag auf SRF 3 um 16.10 Uhr.

SRF 1, Kulturplatz, 31.03.2021, 22:25 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Kirchhoff  (Charly)
    Eine Auszeichnung für den, ist überfällig.
  • Kommentar von Roman Knoepfel  (winglet55)
    Nicht zu vergessen als Markenbotschafter engagiert er sich für Moto Guzzi, einen kleinen aber feinen Motorradhersteller aus Mandello del Lario, Italien.
    1. Antwort von Peter Zuber  (Hä nuuh)
      Das ist richtig Herr Knoepfel. McGregor fährt seit seiner Studentenzeit MotoGuzzi und besitzt auch heute, neben anderem, noch eine alte Polizei California.
      Richtig Geld verdienen kann man mit dieser Markenwerbung aber wohl eher nicht.