Bärfuss, der «brachiale Katalysator politischer Meinungsbildung»

«Die Schweiz ist des Wahnsinns»: Kurz vor den Parlamentswahlen sorgte der Schriftsteller Lukas Bärfuss mit einem Essay in der «FAZ» für rote Köpfe. Und der kontroverse Text wird weiter heftig diskutiert. Der Überblick über eine Debatte, in der das letzte Wort noch lange nicht gesprochen scheint.

Ein Schwarz-weiss-Bild des Schriftstellers Lukas Bärfuss.

Bildlegende: Lukas Bärfuss: «Die Schweiz ist auf dem falschen, rechten Weg. Mit der Kultur geht es bergab und mit den Medien auch.» SRF/Lukas Maeder

Sendung zu diesem Artikel