«Schönheit und Schrecken»: Persönliche Zeugnisse des Krieges

Wie haben Augenzeugen den Ersten Weltkrieg in ihren Briefen und Tagebüchern verarbeitet? Im Buch «Schönheit und Schrecken» stellt der Historiker Peter Englund aus diesen persönlichen Schriften zahlreiche Biografien zusammen. Fünf Berichte von Schauplätzen, die heute fast vergessen sind.

Ein Mädchen mit einer Katze auf dem Arm.

Bildlegende: Die Jugend von Elfriede Kuhr ist stark vom Ersten Weltkrieg geprägt. SRF

Sendung zu diesem Artikel