Zum Inhalt springen

Gesellschaft & Religion Der Krieger: von Prinz Eisenherz über Rambo zum Jihad-Kämpfer

Krieger, Soldat, Freiheitskämpfer oder Terrorist? Barbarisch wütende Kämpfer macht heute eine Zuschreibung schwierig. Ihr Krieg ängstigt die Massen. Und doch faszinieren Krieger seit jeher – bis heute. Eine kurze Geschichte des Kriegers von Politikwissenschaftler Herfried Münkler.

Ein Mann hält ein Messer hinterm Rücken. Vor ihm sitzt ein Maskierter mit Schlagstock.
Legende: Versteckten sich hinter dem Rücken unserer postheroischen Gesellschaft Kriegs-Phantasien? Getty Images

Von Prinz Eisenherz zum Jihad Kämpfer: Der Krieger als Typus

  • xxx
    Legende: Prinz Eisenherz xxx xxx

    Prinz Eisenherz

    Vom Knappen zum Ritter der Tafelrunde: Prinz Eisenherz ist ein Archetypus des klassischen Kriegers. Er steht für Aufstiegswille, Mut und Härte. Aber ist er auch in der heutigen Zeit – in unserer post-heroischen Gesellschaft – noch eine Identifikationsfigur?

  • xxx
    Legende: xxx xxx

    Der Soldat im Ersten Weltkrieg

    Das Bild des Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg zeigt ihn erschreckt und verletzlich – das Heldenhafte ist ihm aus dem Gesicht gewichen. Das hängt mit der Professionalisierung des Kriegers zum Soldaten zusammen. Und mit der modernen Kriegsführung.

  • xxx
    Legende: xxx xxx

    Che Guevara

    Auf dem Foto von Alberto Korda sieht Che Guevara aus wie eine Variation der Christus-Ikone. Wie einer, der nicht wehrlos ans Kreuz geht, sondern bewaffnet in den Kampf zieht. Sollten wir ihn heute als romantisierten Freiheitskämpfer oder Terroristen bezeichnen?

  • xxx
    Legende: xxx xxx

    John Rambo

    Unmilitärisch sieht er aus, mit den langen Haaren und dem nackten Oberkörper. Rambo führt auf den Leinwänden der 1980er-Jahre seinen ganz eigenen Kampf. Und er ist dabei wie ein Pflaster für die im Vietnamkrieg verwundete amerikanische Seele.

  • xxx
    Legende: xxx xxx

    Der Jihad-Kämpfer

    Das Bild des Jihad-Kämpfers steht für das Barbarische und Monsterhafte. Er kämpft gegen Menschen, die nicht am Kampf beteiligt sind – auch medial – indem er in Angst und Schrecken versetzt. Wie kann er bestraft werden?

Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.