Gedankenexperimente machen Schule

Der Philosoph Yves Bossart unterrichtet an der Kantonsschule Willisau Philosophie. Mit Gedankenexperimenten bringt er die Schülerinnen und Schüler zum Diskutieren und Argumentieren. Das Ziel: eigenständiges Denken.

Ein Schüler und Lehrer Yves Bossart.

Bildlegende: Was ist falsch, was richtig – und wieso? Philosoph und Lehrer Yves Bossart bringt seine Schüler zum Grübeln. SRF

    • 1.
      Weiche stellen – und warum?
      Philosophie ist an der Kantonsschule Willisau Pflichtfach. «Überlegen, abwägen, hinterfragen und sich positionieren» heisst es für die Maturklasse 6d bereits um acht in der Früh. Auf dem Stundenplan steht das Gedankenspiel «Strassenbahn». Wer würde die Weiche stellen und warum? Kann man Menschenleben gegeneinander abwägen?
      Video «Weiche stellen – und warum? Die Diskussion» abspielen

      Weiche stellen – und warum? Die Diskussion

      2:34 min, aus Filosofix vom 13.1.2016

    • 2.
      Foltern – oder nicht?
      Seit eineinhalb Jahren lernen die Jugendlichen, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese zu begründen. Nach dem abstrakten Gedankenbeispiel «Strassenbahn» schwenkt Yves Bossart um auf ein ganz konkretes, aktuelles Thema: Folter. Sein Beispiel: Ein Terrorist hält tausend Geiseln fest und droht, eine Bombe explodieren zu lassen. Darf oder soll man foltern, um herauszufinden, wo er die Bombe deponiert hat?
      Video «Foltern – oder nicht?» abspielen

      Foltern – oder nicht?

      1:40 min, aus Filosofix vom 13.1.2016

    • 3.
      Umdenken statt auf einer Meinung beharren
      In der Maturklasse hat ein Umdenken stattgefunden: Vorgekautes Büffeln ist passé. Nicht zuletzt dank der philosophischen Gedankenexperimente tauschen die Maturandinnen und Maturanden heute nicht nur im Unterricht, sondern auch zuhause oder in der Mensa Gedanken aus und ändern sogar schon einmal ihre bislang festgefahrene Meinung. Philosophische Diskussionen: eine Schule fürs Leben.
      Video «Umdenken statt auf einer Meinung beharren» abspielen

      Umdenken statt auf einer Meinung beharren

      1:05 min, aus Filosofix vom 13.1.2016

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Gedankenexperimente als Philosophie für den Alltagsgebrauch

    Aus Kulturplatz vom 13.1.2016

    «Stell dir vor»: So beginnen einige der insgesamt neun «Filosofix»-Animationskurzfilme auf der Internetseite von SRF Kultur. Mit einigen der bekanntesten philosophischen Gedankenexperimenten soll das Publikum angeregt werden, sich zu hinterfragen, zu argumentieren, Position zu beziehen: Philosophie für jedermann sozusagen. Was können solche Spielereien bewirken? Der Philosoph Yves Bossart hat Antworten.

    Nicole Salathé

    Mehr zum Thema