Zum Inhalt springen

Garten: Kultur und Natur Urban Gardening: Warum wir die grünen Inseln in der Stadt lieben

Malven blühen auf dem Trottoir, Kartoffeln wachsen neben der Autobahn, Pfefferminze spriesst aus der Erde – und im Hintergrund lärmt der Verkehr. Das ist «Urban Gardening». SRF hat im Laufe der Jahre mehrmals gefragt: Wo wuchert und wächst es? Und warum sind die Städter so vom Gärtnern fasziniert?

Illustration: Pflanze vor abstrahierten Hochhäusern.
Legende: Urban Gardening ist die Antithese zum Schrebergarten. SRF/Simon Krebs

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.