Geniale Frisuren

Warum bereitet man sich nie früh genug auf eine Prüfung vor, obwohl man weiss, dass dies nervenschonender wäre? Hüsnü nimmt uns erst einmal mit auf einen Coiffeurbesuch, da die Lösung dieses Problems nach einer guten Frisur verlangt. Hören Sie!

Lieber Hüsnü, warum klappt es nie, dass ich mich früher auf Prüfungen vorbereite, obwohl ich mir dies immer wieder aufs Neue vornehme? Was würde geschehen, wenn ich und alle anderen, die sich über dasselbe Problem beklagen, es endlich täten? Würden wir alle zu Genies?

Melissa, über SRF Online Kontaktformular

Liebe Frau Melissa, nicht alle Menschen haben diese Problem. Ich zum Beispiele mache so: Wann ich habe ein Prüfung, ich anfange fünf Woche vorher mit lesen und lernen und bisschen mit mir schimpfen, wann mach ich falsch. Ungefähr zwei Woche vorher ich muss weniger schimpfen, weil kann ich der Sache ganz gut. Dann bleibt ein Woche für Kosmetik. Weißt du auch, ist besser, am eine Prüfung zu gehen mit gute Haare und Fingernagel und Gerüche. Herr und Frau Prüfer ist auch nur eine ganz normale Mensch und esst und prüft auch mit Augen und Nase.

Problem ist, ich habe nie ein Prüfung, darum mein Frisur ist Theoriefrisur. Deine ist praktische, und trotzdem du anfangst natürlich nicht fünf Woche vorher mit Frisur. Aber warum machen Menschen alles im letzte Sekunde? Ich sage dir: Weil vorher hast du alle Möglichkeiten.

Kannst du zehnmal falsche Haarfarbe machen, hast du Zeit zum elfmal korrigieren. Aber wann du hast wenige Zeit, du weißt, dass musst du Entscheidungen machen. Dauerwelle ja oder nein? Blond ja oder nein? Vorne lang oder hinten noch mehr lang? Dann gehst du mit perfekte Frisur zu diese wichtige Essen, aber mit leere Herz und mit noch mehr leere Kopf, weil hast du nur Frisurtraining gemacht. Und vielleicht diese ist die Geheimnisse vom chaotische Vorbereitung für wichtige Prüfungen, wo sind wie Frisuren.

Sind wir mal ganzganz ehrlich und total ehrlich. Wie viele vom diese Prüfungfragen hörst du später im deine Leben? Für wichtigste Sache im Leben gibt es kein Prüfung. Oder fragt jemand, bevor geht mit dir im Bett, alle Hauptstadt vom Europäische Länder? Oder alle Gemüsesorten? Oder sind wir verliebt geworden zu eine Mensch, weil weiss er, wie lang ist der Autobahn vom A nach B, und wie funkioniert eine Dieselmotor?

Anschaust du mal die Frisur vom Herr Albert Einstein. Was sehen wir? Wir sehen, dass seine Kuvaför war gut vorbereitet im Theorie, aber leider nicht im Praxis. Das ist egal, weil der Genie war nicht der Kuvaför, sondern der andere. Und Herr Albert hat kein Zeit für Haare. Also sage ich dir: Bleibst du so chaotisch im deine Prüfungen, und nimmst du viel Zeit für Leben und Lernen.

Hüsnü hilft

Hüsnü Haydaroglu ist Kolumnist und Lebensberater. Der Mann mit Schnurrbart weiss in seinem eigenwilligen «Tiefdeutsch» eine Lösung für jede verzwickte Lage. Hüsnüs Kolumnen erscheinen regelmässig auf srf.ch/kultur.

Hüsnü Haydaroglu ist eine Kunstfigur von Güzin Kar, gelesen von Hilmi Sözer. Mit Ihren Fragen können Sie sich hier an Hüsnü wenden.

Güzin Kar

Güzin Kar

Die Drehbuchautorin und Filmregisseurin («Lieber Brad», «Die wilden Hühner», «Fliegende Fische», «Achtung, fertig, WK!» etc.) schreibt obendrein Kolumnen und Bücher. Sie mag: Chips, Charme und alles, was scharf ist. Sie mag nicht: Geiz, Besserwisserei und Witze auf Kosten von Schwachen. Güzin ist auf Facebook.