Zum Inhalt springen

Ich, die Mehrheit Eine klare Wahl: Pony M. besorgt sich junge Kunst

Pony M. will ein neues Bild in ihre Wohnung hängen. Die Frage war nur: Soll sie das Werk eines jungen Künstlers erwerben oder das eines alten Meisters? Über 80 Prozent der User stimmten für junge Kunst.

Junge Kunst soll's sein – Pony freut's.
Legende: Junge Kunst soll's sein – Pony freut's. SRF

Junge Kunst soll’s also sein. Das freut mich ungemein, denn ich selber habe auch für die Junge Kunst abgestimmt. Ich glaube – und das haben auch Kommentatoren gesagt – die Schweiz hat sehr viele junge Künstler zu bieten, die man unterstützen sollte.

Viele Menschen haben von Künstlern noch immer dieses althergebrachte Bild eines Hippies. Dass Kunst aber auch ein Knochenjob sein kann und man sich ständig um sein tägliches Brot sorgen muss, geht oft vergessen.

Ich will morgen mit einer jungen Künstlerin über ihren Alltag und ihr Kunstverständnis reden. Zudem will ich zusammen mit Bekannten erörtern, was denn Kunst genau sei – Althergebrachtes oder eben auch mal ein rostiger Kran am Limmatquai? Ihr seht, der Kreis schliesst sich. Ich freue mich!

«Ich, die Mehrheit»

Demokratie – alle finden sie gut und doch gehen immer weniger an die Urne. Wird Demokratie zur Nebensache? «Nie und nimmer!», sagt Pony M. Im SRF-Projekt «Ich, die Mehrheit» stellte sich die Bloggerin der direkten Demokratie und liess die Mehrheit vom 27. April bis am 18. Mai 2014 über ihr Leben abstimmen.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.