«Kulturknigge» Klassik – mit Noemi Nadelmann

Wann dürfen Sie in einer Sinfonie klatschen? Dürften Sie das Instrument eines Musikers eigentlich anfassen? Je kürzer der Rock, desto moderner die Interpretation? Die international renommierte Sängerin gibt im Konservatorium Zürich Antworten auf Fragen.

Video ««Kulturknigge» Klassik – mit Noemi Nadelmann» abspielen

«Kulturknigge» Klassik – mit Noemi Nadelmann

1:59 min, vom 22.3.2014

Sie hüsteln im Konzert. Sie wissen nicht genau, wann Sie klatschen dürfen. Sie tun es einfach, weil die Anderen es tun. Mit dem KULTURKNIGGE erhalten Sie Gewissheit und glänzen in der nächsten Konzertpause mit «Insider»-Wissen: Die lange, weite Robe der Sängerin hat nicht nur mit Eleganz zu tun, sie verspielt auch die Bewegungen des Körpers beim Singen.

Die Anfänge als Sängerin

Noemi Nadelmann hat am Konservatorium Zürich studiert. Jetzt ist sie auf allen grossen Opernbühnen zu Hause. Anlässlich des Interviews ist sie in die Räumlichkeiten ihrer Anfänge zurückgekehrt. Gelassen beobachtet sie die jungen Musiker und Musikerinnen, die geschäftig durch die Gänge eilen. Die Perspektive hat sich geändert: in ihrer Studienzeit bedeutete der Ort: Lehrer, Druck und Üben. Und heute?

«Mich inspiriert dieser Ort. Heute unterrichte ich selber und verstehe jetzt viel besser, warum zu meiner Studienzeit vieles so war, wie es war.»

Webvideo «Kulturknigge»

Redaktion und Produktion:
Pilu Lydlow
Kamera: Adrian Baumann
Schnitt: Michael Severin