Die Macht der Ohnmacht: Wenn Kunst die Sinne raubt

Gute Kunst macht etwas mit uns. Im besten Fall schafft sie es sogar, dass uns Hören und Sehen vergeht. Davon kann selbst Marcel Proust ein Lied singen. Sechs Beispiele für Kunst, die den einen oder die andere flach legte. Wortwörtlich.

Sendung: Radio SRF 2 Kultur, Kultur kompakt, 24.2.2016, 16:30 Uhr

Sendung zu diesem Artikel