Zum Inhalt springen

Märchenhaft «Aschenputtel»

Von ihrer Stiefmutter als Dienstmagd missbraucht und von der Stiefschwester verhöhnt findet Aschenputtel Trost am Grab ihrer Mutter. Das Schicksal des Mädchens nimmt eine Wende zum Guten, als es die Bekanntschaft eines Jägers macht. Prächtige Neuverfilmung des Märchens der Brüder Grimm.

Zwei Frauen stehen neben einem Haus im Freien nebeneinander.
Legende: Nach dem Tod ihres Vaters muss Aschenputtel die Gemeinheiten ihrer Stiefmutter erdulden. SRF/WDR/Hardy Spitz
Legende: Video Zwei Geschenke für Einstein abspielen. Laufzeit 0:59 Minuten.
Aus Sternstunde Philosophie vom 29.11.2015.

Nach dem Tod ihres Vaters muss Aschenputtel (Aylin Tezel) die Gemeinheiten ihrer Stiefmutter Barbara (Barbara Auer) erdulden. Während ihre Stiefschwester Annabella dem Nichtstun frönt, muss Aschenputtel von morgens früh bis spät am Abend schwer arbeiten. Ihr Schlafplatz ist in der Küche. Doch Aschenputtels Anmut und Selbstbewusstsein sind ungebrochen.

Ein Prinz im Jägersgewand

Eines Tages muss das Mädchen fünf Ferkel auf einem Eselskarren zum Wirtshaus im Dorf bringen. Aber der Karren kippt um, und alle landet im Matsch. Ein hübscher junger Jäger ist ihr behilflich, und die beiden kommen sich beim Einsammeln der Ferkel auf neckische Weise näher. Auch bei einer weiteren zufälligen Begegnung bietet Aschenputtel dem Fremden keck die Stirn. Sie ahnt nicht, dass der sympathische Jäger in Wirklichkeit Prinz Viktor (Florian Bartolomäi) ist. Dieser soll auf Wunsch seines Vaters, König Klemens (Harald Krassnitzer), endlich heiraten. Doch Viktor liebt seine Freiheit und will sich nicht binden.

Jetzt hat der König kurzerhand alle unverheirateten jungen Frauen des Königsreichs zu einem Ball eingeladen in der Hoffnung, für seinen widerspenstigen Sohn eine passende Frau zu finden. Auch Barbara hat für ihre Töchter eine Einladung erhalten und schwelgt in Vorfreude. Sie ist davon überzeugt, dass ihre Annabella das Herz des Prinzen erobern wird. Auch Aschenputtel möchte auf den Ball. Doch ihre Stiefmutter findet Mittel und Wege, sie daran zu hindern. Hilfesuchend flüchtet sich Aschenputtel ans Grab der Mutter - und da geschieht ein Wunder.

Sendeplatz

Mittwochnachmittag, 2. Dezember 2015, um 14:45 Uhr auf SRF 1.