Rock-Sänger stirbt mit 52 Chris Cornell ist tot

Der Sänger von «Soundgarden» ist im Alter von 52 Jahren überraschend gestorben.

Cornell mit Gitarre auf einer Bühne

Bildlegende: Chris Cornell vergangenes Jahr bei einem Konzert in England. Getty Images

Chris Cornell wurde bekannt als Sänger der Bands «Soundgarden» und «Audioslave».

Als Solo-Künstler hatte er mit «You Know My Name», dem Titelsong zum James-Bond-Film «Casino Royale», Erfolg.

Cornell verstarb laut seinem Sprecher am Mittwoch in Detroit. Sein Tod sei «plötzlich und unerwartet» gewesen. Noch am Mittwochabend hatte Cornell mit seiner Band Soundgarden ein Konzert in Detroit gegeben.

Musikredaktor Dominic Dillier über Chris Cornell

Sendung: SRF 4 News, Nachrichten, 18.5.2017, 10:30 Uhr.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Chris Cornell, Sänder der amerikanischen Band Soundgarden.

    Chris Cornell ist tot

    Aus Rendez-vous vom 18.5.2017

    Er hat den Titelsong von James Bonds Casino Royal gemacht. Er war neben Kurt Cobain eine der prominentesten Figuren des Grunge. Der Sänger der amerikanischen Band Soundgarden. Chris Cornell ist 52-jährig in Detroit gestorben. Ein Nachruf.

    Dominik Dillier